Tag der offenen Tür abgesagt

An alle großen und kleinen Interessierten, 
auf Empfehlung des Gesundheitsamtes müssen wir den Tag der offenen Tür am 11. September leider absagen.

Das Team des Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grun­wald der FAWZ gGmbH

Tag der offenen Tür am 7. September 2019

Lie­be Eltern, lie­be Kin­der, lie­be Schü­le­rin­nen und Schü­ler, lie­be Familien,

wir laden Sie ganz herz­lich zu unse­rem Tag der offe­nen Tür am 7. Sep­tem­ber 2019 ein. Unser Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grun­wald, mit Kin­der­haus, Grund­schu­le und  Ober­schu­le, öff­net in der Zeit von 10:00 bis 14:00 Uhr sei­ne Türen und gewährt span­nen­de Ein­bli­cke in die Welt von Montessori.

Montessori Campus Hangelsberg Clara Grunwald_Tag der offenen Tür am 7. September 2019_neuHerzlich willkommen in der Welt von Montessori in Hangelsberg!

Tau­chen Sie mit Ihren Kleins­ten im Kin­der­haus in eine klei­ne eige­ne Welt ein. Erkun­den Sie die Räu­me unse­res lie­be­voll gestal­te­ten Kin­der­hau­ses und ent­de­cken Sie dabei gemein­sam mit Ihren Kin­dern die spe­zi­el­len Montesso­ri-Mate­ria­li­en. Anfas­sen und Aus­pro­bie­ren der ver­schie­de­nen Mate­ria­li­en ist natür­lich erlaubt. 
Für alle Fra­gen rund um das Kon­zept und den Tages­ab­lauf ste­hen Ihnen unse­re Erzie­he­rin­nen und Erzie­her zur Verfügung.

Für Eltern ange­hen­der Erst­kläss­ler war­ten in der Grund­schu­le jede Men­ge Ange­bo­te dar­auf ent­deckt zu wer­den. Bereits im Foy­er wer­den Sie erken­nen, dass es hier anders ist als an ande­ren Schu­len. Schlen­dern Sie mit Fami­lie und Freun­den durch die Schu­le oder schlie­ßen Sie sich einer Füh­rung durch unser Schul­ge­bäu­de an. In unse­ren Räu­men gibt es viel zu entdecken. 
War­um gibt es hier Lern­grup­pen und kei­ne Klas­sen? Was ist der Unter­schied zwi­schen Fach­un­ter­richt und Frei­ar­beit? Wel­chen Sinn erfül­len die Montesso­ri-Mate­ria­li­en? Unse­re Päd­ago­gin­nen und Päd­ago­gen beant­wor­ten Ihnen all Ihre Fra­gen. Freu­en Sie sich über ver­schie­de­ne Ange­bo­te aus den Fach­be­rei­chen oder erkun­den Sie unse­re klei­ne Schul­bi­blio­thek. Bei gutem Wet­ter wird bestimmt auch wie­der der Lehm­ofen in Betrieb sein. Für aus­rei­chend Köst­lich­kei­ten für jeden Geschmack sor­gen wir in unse­rer Caféteria.

An der Ober­schu­le erwar­tet das Schul­team Sie mit ver­schie­de­nen Angeboten. 
Bege­ben Sie sich auf einen Rund­gang durch die Schu­le. Wer­fen Sie einen Blick in die Unter­richts­räu­me. Ler­nen Sie hier die Arbeit in den Lern­bü­ros ken­nen oder sehen  Sie sich Ergeb­nis­se aus dem Unter­richt an. Auch unse­re Werk­stät­ten, die Schü­ler­pro­jek­te, ste­hen an die­sem Tag offen. 
Am Eltern­stamm­tisch heißt es „Eltern für Eltern“. Hier geben Eltern Ein­bli­cke in die Schu­le. Am Tisch der Ehe­ma­li­gen berich­ten Schü­le­rin­nen und Schü­ler von ihren Erfah­run­gen an unse­rer Schu­le. So erhal­ten Sie einen authen­ti­schen Eindruck.
Für die kuli­na­ri­schen Genüs­se hat unse­re Ober­schu­le auch wie­der Eini­ges zu bie­ten. Im Foy­er unse­rer Ober­schu­le war­tet ein Buf­fet auf Sie und Ihre Kin­der. Drau­ßen steht der Grill bereit. 
Wer eine indi­vi­du­el­le Bera­tung durch unse­re Schul­lei­te­rin, Kers­tin Kleist, am Tag der offe­nen Tür wünscht, den bit­ten wir um kur­ze vor­he­ri­ge tele­fo­ni­sche Vor­anmel­dung (Tel.: 033632 599 23 oder 21).

Anmeldungen für das Kita- und Schuljahr 2020/21

Sie kön­nen Ihr Kind ab sofort für das Kita- und Schul­jahr 2020/21 an unse­ren Ein­rich­tun­gen anmel­den. Die Anmel­de­for­mu­la­re erhal­ten Sie im Sekre­ta­ri­at der jewei­li­gen Schu­le. Das Anmel­de­for­mu­lar für die Auf­nah­me im Kin­der­haus erhal­ten Sie direkt vor Ort.

Kommen Sie mit Ihrem Kind doch einfach vorbei!

Ler­nen Sie und Ihre Kin­der unse­ren Cam­pus und die Umset­zung der Montesso­ri-Päd­ago­gik in unse­rem Kin­der­haus und den Schu­len ken­nen. In ent­spann­ter Atmo­sphä­re wer­den Sie hier erfah­ren, dass Ler­nen auch anders geht.

Das Team des Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grun­wald der FAWZ gGmbH

Unser Tag der offenen Tür 2018

Bei traum­haf­tem Herbst­wet­ter öff­ne­te unse­re Montesso­ri Grund­schu­le Han­gels­berg am 13. Okto­ber 2018 zum Tag der offe­nen Tür ihre Schul­tü­ren. Auf dem Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grun­wald erwar­te­ten wir neu­gie­ri­ge und inter­es­sier­te, gro­ße und klei­ne Besucher.

Montessori Grundschule Hangelsberg_Unser Tag der offenen Tür 2018Eine Schule mit viel Liebe zum Detail

Mit sehr viel Lie­be zum Detail und Begeis­te­rung wur­den im Vor­feld die Anschau­ungs- und Lern­ma­te­ria­li­en sowie ver­schie­de­ne Infor­ma­ti­ons­stän­de in den ein­zel­nen Lern­grup­pen­räu­men vor­be­rei­tet, um die täg­li­che Arbeit an unse­rer Schu­le sowie die hohe Anschau­lich­keit des Ler­nens zu präsentieren.

Unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler des 5. und 6. Jahr­gangs führ­ten die zahl­rei­chen Gäs­te ziel­si­cher und geschich­ten­reich durch das Gebäu­de und das groß­zü­gi­ge, natur­be­las­se­ne Frei­ge­län­de. Auch unse­re Lern­grup­pen- sowie Fach­räu­me öff­ne­ten an die­sem Tag für die Besu­cher ihre Türen. So waren in der Werk­statt Krea­ti­vi­tät und Ideen­reich­tum gefragt. Die Fach­be­rei­che Deutsch sowie Mathe­ma­tik prä­sen­tier­ten Lern­ma­te­ria­li­en und Metho­den, die vor Ort auch gleich von allen Neu­gie­ri­gen aus­pro­biert wer­den konn­ten. Die Päd­ago­gin­nen und Päd­ago­gen stan­den für Fra­gen und Gesprä­che zur Verfügung.

Lernen mit allen Sinnen

Getreu dem Grund­satz der Montesso­ri­päd­ago­gik „Hilf mir, es selbst zu tun“ hat­ten gro­ße und klei­ne Gäs­te so die Mög­lich­keit, das Ler­nen hand­lungs­ori­en­tiert und mit allen Sin­nen zu erle­ben und ein Stück an die­sem Tag mitzugestalten.

In zahl­rei­chen Gesprä­chen mit der Schul­lei­tung sowie der Hort­lei­tung konn­te Trans­pa­renz in den Lern­an­ge­bo­ten und dem päd­ago­gi­schen Gesamt­kon­zept geschaf­fen werden.

Für das leib­li­che Wohl war mit selbst gemach­ten Köst­lich­kei­ten und Geträn­ken von enga­gier­ten Eltern­hän­den und den Mit­ar­bei­te­rin­nen der Cafe­te­ria gesorgt.

Unterwegs in der Medienwelt: Neue Schüler-AG

Der Tag der offe­nen Tür wur­de auch als Auf­takt für das neue Pro­jekt, pas­send zu unse­rem Jah­res­mot­to „Unter­wegs in der Medi­en­welt“ genutzt. Der För­der­ver­ein unse­rer Montesso­ri Grund­schu­le stell­te inter­es­sier­ten Gäs­ten den Cal­lio­pe vor. Unter Anlei­tung eines enga­gier­ten Vaters unse­rer Schu­le ent­stand mit finan­zi­el­ler Unter­stüt­zung des För­der­ver­eins die neue Schü­ler-AG „Cal­lio­pe“.

Dank der regen Mit­ar­beit von Schü­le­rin­nen und Schü­lern, Eltern, Päd­ago­gin­nen und Päd­ago­gen konn­ten die Besu­cher an die­sem Tag einen leben­di­gen Ein­druck des Ler­nens, Lebens und Mit­ein­an­ders an unse­rer Montesso­ri Grund­schu­le Han­gels­berg gewin­nen. Geprägt von Eigen­in­itia­ti­ve und ‑ver­ant­wor­tung, gegen­sei­ti­ger Wert­schät­zung und Acht­sam­keit sowie der Freu­de am Errei­chen eige­ner und gemein­sa­mer Ziele.

Frau Mora­we
Lern­grup­pe Blau-Gelb

Tag der offenen Tür am 13. Oktober 2018

Lie­be Eltern, lie­be Kin­der, lie­be Schü­le­rin­nen und Schü­ler, lie­be Familien,

wir laden Sie ganz herz­lich zu unse­rem Tag der offe­nen Tür am 13. Okto­ber 2018 ein. Unser Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grun­wald, mit Kin­der­haus,  Grund­schu­le und Ober­schu­le, öff­net an die­sem Tag in der Zeit von 10:00 bis 14:00 Uhr sein Türen und gewährt span­nen­de Ein­blick in die Welt von Montessori.

Herzlich willkommen in der Welt von Montessori in Hangelsberg

Montessori Campus Hangelsberg Clara Grunwald_Tag der offenen Tür am 13. Oktober 2018Tau­chen Sie mit Ihren Kleins­ten im Kin­der­haus in eine eige­ne klei­ne Welt ein. Erkun­den Sie die Räu­me unse­res lie­be­voll gestal­te­ten Kin­der­hau­ses und ent­de­cken Sie dabei gemein­sam mit Ihren Kin­dern die spe­zi­el­len Montessor­i­ma­te­ria­li­en. Das Anfas­sen und Aus­pro­bie­ren der ver­schie­de­nen Mate­ria­li­en gehört natür­lich dazu. Für alle Fra­gen rund um das Kon­zept und den Tages­ab­lauf ste­hen Ihnen unse­re Erzie­he­rin­nen und Erzie­her die gan­ze Zeit über offen.

Für Eltern ange­hen­der Erst­kläss­ler war­ten in der Grund­schu­le jede Men­ge Ange­bo­te. Bereits im Foy­er wer­den Sie erken­nen, dass es hier anders ist als an ande­ren Schu­len. Schlen­dern Sie mit Fami­lie und Freun­den durch die Schu­le oder schlie­ßen Sie sich einer Füh­rung durch unser Schul­ge­bäu­de an. In unse­ren Räu­men gibt es viel zu entdecken. 
War­um gibt es hier Lern­grupp­pen und kei­ne Klas­sen? Was ist der Unter­schied zwi­schen Fach­un­ter­richt und Frei­ar­beit? Wel­chen Sinn haben die Montessor­i­ma­te­ria­li­en? Unse­re Päd­ago­gin­nen und Päd­ago­gen beant­wor­ten Ihnen all Ihre Fragen. 
Freu­en Sie sich wei­ter über ver­schie­de­ne Ange­bo­te aus den Fach­be­rei­chen oder erkun­den Sie unse­re klei­ne Schulbibliothek.

Schul­ei­ge­ner Tierhof
Drau­ßen auf dem Schul­hof wird unser ein­zig­ar­ti­ger Tier­hof schnell die Bli­cke von Kin­dern und Eltern auf sich zie­hen. Hier haben unse­re Zie­gen und ande­re Tie­re ihr zu Hause. 
Bei gutem Wet­ter wird auch wie­der der Lehm­ofen in Betrieb sein. Aus­rei­chend Köst­lich­kei­ten für jeden Geschmack fin­den Sie in unse­rer Caféteria.

An der Ober­schu­le erwar­tet das Schul­team Sie mit ver­schie­de­nen Ange­bo­ten. Bege­ben Sie sich auf einen Rund­gang durch die Schu­le. Wer­fen Sie einen Blick in die Unter­richts­räu­me. Ler­nen Sie hier die Arbeit in den Lern­bü­ros ken­nen oder sehen  Sie sich Ergeb­nis­se aus dem Unter­richt an. Auch unse­re Werk­stät­ten, die Schü­ler­pro­jek­te, ste­hen an die­sem Tag offen. Sie sind Teil der Berufs­ori­en­tie­rung und ver­bin­den Wis­sen aus den Fächern mit prak­ti­schen Anwendungen.
Für die kuli­na­ri­schen Genüs­se war­tet im Foy­er unse­rer Ober­schu­le ein Buf­fet auf Sie und Ihre Kin­der. Drau­ßen steht der Grill bereit.

Eltern­stamm­tisch und Tisch der Ehemaligen
Am Eltern­stamm­tisch heißt es „Eltern für Eltern“. Hier geben Eltern per­sön­li­che Erfah­run­gen an ande­re Eltern wei­ter. Am Tisch der Ehe­ma­li­gen berich­ten Schü­le­rin­nen und Schü­ler von ihren Erfah­run­gen und Erleb­nis­sen an unse­rer Schu­le. So erhal­ten Sie und Ihre Kin­der einen authen­ti­schen Ein­druck vom Leben an unse­rer Schule.

Wer eine indi­vi­du­el­le Bera­tung durch unse­re Schul­lei­te­rin, Kers­tin Kleist, am Tag der offe­nen Tür wünscht, den bit­ten wir um kur­ze vor­he­ri­ge tele­fo­ni­sche Vor­anmel­dung (Tel.: 033632 599 23 oder 21).

Anmeldungen für das Schuljahr 2019/20

Sie kön­nen Ihr Kind ab sofort für das Schul­jahr 2019/20 an unse­ren Schu­len anmel­den. Die Anmel­de­for­mu­la­re erhal­ten Sie im Sekre­ta­ri­at der jewei­li­gen Schule.

Kommen Sie mit Ihrem Kind doch einfach vorbei!

Ler­nen ler­nen Sie unse­re viel­sei­ti­gen Ein­rich­tun­gen und vor allem die Umset­zung der Montesso­ri­päd­ago­gik bei uns in ent­spann­ter Atmo­sphä­re kennen.

Das Team des Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grunwald

Projekttage rund um den Clara-Grunwald-Tag 2018

Mitt­ler­wei­le ist es eine gute Tra­di­ti­on, unser Cla­ra-Grun­wald-Tag. Die 5.-Klässler unse­rer Frei­en Montesso­ri Grund­schu­le Han­gels­berg und der Cla­ra Grun­wald Schu­le Kreuz­berg ver­an­stal­ten in die­sem Jahr ein Pro­jekt rund um das The­ma „Jüdi­sches Denk­mal Neu­en­dorf“. Ein sehr beson­ders Pro­jekt mit ereig­nis­rei­chen und beweg­ten Tage für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie für alle Beteiligten.

Auf den Spuren Jutta Baumwols

Auf den Spu­ren sei­ner Schwes­ter Jut­ta Baum­wol kam der Zeit­zeu­ge Itz­hak Baum­wol zusam­men mit sei­nem Sohn bei der Aus­stel­lungs­er­öff­nung „zwi­schen / raum – Jüdi­sches Land­werk Neu­en­dorf“ 2017 nach Neu­en­dorf. Dort reg­te er ein Denk­mal für sei­ne Schwes­ter an.

Der Ver­ein Kul­tur­scheu­ne Neu­en­dorf in San­de e. V. mit dem Vor­sit­zen­den Arnold Bischin­ger nahm sich die­ser Auf­ga­be an und konn­te inner­halb eines Jah­res dem Wunsch der Fami­lie Baum­wol entsprechen. 

Anläss­lich des Cla­ra-Grun­wald-Tages war Itz­hak Baum­wol nach Neu­en­dorf ein­ge­la­den, um gemein­sam das Denk­mal sei­ner Schwes­ter ein­zu­wei­hen. Itz­hak und sei­ne Fami­lie nah­men gern den lan­gen und schwe­ren Weg auf sich, um an die­sem Tag dort sein zu können.

Projekttage beginnen

Am Sonn­tag, dem 17. Juni 2018, fand eine Begrü­ßung in Sin­ne einer „Mit­bring­par­ty“ in der Kul­tur­scheu­ne in Neu­en­dorf im San­de statt. Dort gaben die Schu­len, die zukünf­ti­gen Guts­ei­gen­tü­mer, der Ver­ein und wei­te­re Akteu­re ein herz­li­ches Will­kom­men. Am Mon­tag, dem 18. Juni, besuch­te die Fami­lie Baum­wol die Cla­ra Grun­wald Grund­schu­le Ber­lin Kreuz­berg und das St. Mari­en Gym­na­si­um in Ber­lin Neukölln.

Am Diens­tag, dem 19. Juni 2018, haben wir Itz­hak und sei­ne Fami­lie dann an unse­rer Montesso­ri Grund­schu­le Han­gels­berg, auf dem Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grun­wald, begrüßt. Unser Kin­der­chor begrüß­te unse­re Besu­cher mit fröh­li­chen Lie­dern. Anschlie­ßend führ­ten unse­re bei­den Schü­ler­spre­cher die Fami­lie durch unse­re Schule. 
Als Ers­tes wur­de der „Rosa Turm“ mit The­men zum jüdi­schen Leben, dem Holo­caust und der Montesso­ri­päd­ago­gik gezeigt und erklärt. Dann ging es in die ver­schie­de­nen Räu­me, wie den Musik­raum, das Ate­lier sowie wei­te­re. Unse­re bei­den Schul­spre­cher erklär­ten Mate­ria­li­en und zeig­ten, wie hier der Unter­richt gestal­tet wird. Herr und Frau Bischin­ger über­setz­ten teil­wei­se das Gespro­che­ne für die Fami­lie ins Englische.

Nach der Erklä­rung des Abore­tums ging es in den Sprach­raum. Dort konn­ten sich alle erst ein­mal stär­ken, etwas trin­ken und aus­ru­hen. Anschlie­ßend hat­ten unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler noch die Mög­lich­keit, Itz­hak Fra­gen zu sei­nem Leben zu stel­len, was sie gern mit gro­ßem Inter­es­se und Wiss­be­gier­de taten.

So ging für alle ein ereig­nis­rei­cher und bewe­gen­der Tag zu Ende.

Einweihung des Denkmals

Am Mitt­woch, dem 20. Juni 2018, hal­fen alle früh in der Kul­tur­scheu­ne in Neu­en­dorf im San­de. Unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie die der Cla­ra Grun­wald Grund­schu­le Ber­lin Kreuz­berg hat­ten noch­mals die Mög­lich­keit, Fra­gen zu stel­len und vom ver­gan­ge­nen Tag zu erzäh­len. Wäh­rend sich Itz­hak und Fami­lie noch aus­ruh­ten, die Gegend genos­sen und Gesprä­che führ­ten, ging es für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler zum Weg des Guts­ho­fes. Dort wur­de die Instal­la­ti­on der Namens­al­lee geübt und die Tech­nik geprüft. Itz­hak, sei­ne Fami­lie, Fami­lie Weil­bach vom Kräu­ter­hof und Fami­lie Bischin­ger tra­fen an dem Weg ein.

Nach der Eröff­nungs­re­de von Herrn Bischin­ger, der noch ein­mal erzähl­te, wie alles begann, war es soweit. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler nah­men Auf­stel­lung in Rei­hen hin­ter­ein­an­der. Je ein Kind trat nach vorn ans Mikro­fon. Jedes Kind nann­te 1 bis 3 Namen ehe­ma­li­ger Mit­glie­der des Hachs­cha­ra-Lagers in Neu­en­dorf im San­de, wel­che zwi­schen 1942 und 1943 nach Ausch­witz und The­re­si­en­stadt depor­tiert wur­den. Waren die Schü­le­rin­nen und Schü­lern mit dem Vor­le­sen der Namen fer­tig, ging im Hin­ter­grund eine Rei­he mit selbst gefer­tig­ten Fah­nen nach oben. So ent­stand eine Namens­al­lee zum alten Gutshof. 

Nach der Namens­al­lee-Instal­la­ti­on hielt unser Land­rat, Rolf Lin­de­mann, eine ergrei­fen­de, geschicht­lich auf­grei­fen­de und vor allem an die Kin­der gerich­te­te Rede. Es ist die Rede davon, dass man sich sol­che Gräu­el­ta­ten heu­te nicht mehr vor­stel­len kann und dass Kin­der die Zukunft sind und sie ihre Zukunft selbst gestal­ten. Natür­lich auch über Jut­ta Baum­wol geschicht­lich erzählt und was sie für das Denk­mal bedeu­tet. Nach die­ser zu Her­zen gehen­den Rede bedank­te sich Itz­hak Baum­wol herz­lich bei den Rednern.

Denkmal für Jutta Baumwol

Dann war es soweit. Herr Bischin­ger, Itz­hak und sei­ne Fami­lie ent­hüll­ten end­lich das Denk­mal, das in Anleh­nung an die per­sön­li­che Geschich­te von Jut­ta Baum­wol  steht. Die lebens­gro­ße Sil­hou­et­te steht nun und für alle Zei­ten sicht­bar am Wege. 
Sie hält Aus­schau, ihren lin­ken Arm in die Sei­te gestützt, der rech­te Arm am Kör­per und ein Bein leicht hin­ter dem ande­ren, wirkt sie wie „nach geta­ner Arbeit“. Sie hält ihren Blick Rich­tung Hori­zont – in Aus­schau, was die Zukunft bringt.

Itz­hak Baum­wol und sei­ne Fami­lie waren gerührt. In einer kur­zen Anspra­che rich­te­te er sei­nen Appell an die jun­gen Schü­le­rin­nen und Schü­ler: „Solch ein Ver­bre­chen, wie es damals pas­siert ist, darf nie nie wie­der passieren.“ 
Zum Schluss ehr­te er das Ver­mächt­nis Jut­tas mit dem Anklop­fen und Auf­le­gen eines Stei­nes auf das Denk­mal. Dies ist eine jüdi­sche Tra­di­ti­on, wel­cher an die­sem Tag nicht nur er und sei­ne Fami­lie nachkamen.

Gemein­sam ging es dann zum Kräu­ter­hof zurück, wo das Team des Hofes frisch gekoch­te Eier, Nudeln mit Soße und ein lecke­res Brot für jeden bereitstellte.

Wir bedan­ken uns vor allem bei Itz­hak Baum­wol und Fami­lie für ihre Offen­heit und Herz­lich­keit, Frau­ke und Arnold Bischin­ger, die ihren Hof für die­sen Pro­jekt­tag zur Ver­fü­gung stell­ten, bei den künf­ti­gen Guts­be­sit­zern, den zahl­rei­chen Besu­chern, dem Kräu­ter- und Tier­hof sowie der Kul­tur­scheu­ne Neu­en­dorf im San­de für die inten­si­ve Unter­stüt­zung und die ereig­nis­rei­chen Tage.

Frau Micheel
Schul­lei­te­rin der Frei­en Montesso­ri Grund­schu­le Hangelsberg

Bil­der fol­gen demnächst…

Unser Campusfest vom 1. Juni 2018

Auf 15 Jahre Grundschule und 10 Jahre Oberschule

Zum Ende eines jeden Schul­jah­res zele­brie­ren wir immer mit allen Mit­glie­dern unse­res Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grun­wald unser wun­der­schö­nes Campusfest.
In die­sem Jahr haben wir sogar uns etwas Beson­de­res über­legt. Mit der Kita Waldspat­zen und dem Eltern-Kind-Zen­trum Grün­hei­de konn­ten wir wei­te­re Part­ner gewin­nen, die unser gemein­sa­mes Fest noch grö­ßer und facet­ten­rei­cher gestalteten.

Tra­di­tio­nell an einem Frei­tag­nach­mit­tag star­te­te um 15:00 Uhr das Fest mit einer gemein­sa­men Rede  unse­rer drei Lei­te­rin­nen, Frau Knos­pe vom Kin­der­haus, Frau Micheel aus der Grund­schu­le sowie Frau Kleist aus der Ober­schu­le sowie einem musi­ka­li­schem Pro­gramm der Musik­schu­le des Land­krei­ses Oder Spree und Kin­dern der Kita Waldspat­zen. Schon bald schick­te uns der ers­te Wol­ken­bruch ins Foy­er der Grund­schu­le und in die Räu­me der Kita. Das tat unse­rer Stim­mung jedoch kei­nen Abbruch und wir setz­ten unser Pro­gramm fort.

Ein blau­er Vogel treibt sein Unwesen
Vie­le unse­rer Schü­le­rin­nen und Schü­ler ken­nen ihn schon: Den Papa­gei, der auf den Namen Fawi hört. Sie ent­de­cken ihn auf Bil­dern, Fens­ter­schei­ben, auf unse­rer Web­sei­te, auf Beu­teln und T‑Shirts. Fawi ist unser Mas­kott­chen. Was für eine Auf­re­gung, als der klei­ne Vogel plötz­lich leben­dig und rie­sen­groß vor uns stand!

Als unser Über­ra­schungs­gast wur­de er beson­ders von den jün­ge­ren Kin­dern  umju­belt. Fawi war in sei­ner lebens­gro­ßen Erschei­nung nicht zu über­se­hen, ein abso­lu­ter Blick­fang und ein tol­les Fotomotiv. 

15 Jahre Montessori Grundschule Hangelsberg

Nach­dem die ers­te Über­ra­schung mehr als gelun­gen war, folg­te die zwei­te. Schü­ler  Lern­grup­pe der grü­nen Dra­chen  fuh­ren auf einem Ser­vier­wa­gen einen ganz tol­len,  selbst­ge­ba­cke­nen Kuchen ins Foyer. 
Auf zwei sil­ber­nen Tabletts leuch­te­te eine gro­ße 15 sei­ne Betrach­ter an. Die 15: Sie steht für das 15-jäh­ri­ge Bestehen unse­rer Frei­en Montesso­ri Grund­schu­le Han­gels­berg! Fast von Beginn an dabei: Mari­on Micheel, die seit 14 Jah­ren unse­re Schul­lei­te­rin ist.

Die­ser Kuchen sym­bo­li­sier­te einen ganz beson­de­ren Dank an alle und die Freu­de an die­ser Schu­le ler­nen zu dürfen.

Jetzt woll­ten aber end­lich alle ein Stück vom lecke­ren Kuchen. Unse­re lie­be Kol­le­gin, Frau Tann­häu­ser, und Mas­kott­chen Fawi hat­ten die Ehre, gemein­sam den Kuchen anzu­schnei­den. Der sah nicht nur gut aus, son­dern war auch rich­tig lecker.

Drau­ßen auf dem Hof ging es bunt wei­ter. Fawi hat­te sofort mit viel Auf­merk­sam­keit zu kämp­fen. Er war aber gut gewapp­net. Für jedes Kind gab es Bon­bons, die Fawi mit sei­ner Beglei­tung ver­teil­te. Es war ja schließ­lich auch Kindertag.
Ansons­ten reich­ten die Annäh­rungs­ver­su­che von gro­ßem distan­zier­tem Stau­en über zar­te Berüh­run­gen des Fells bis hin zu lie­be­vol­len Umar­mun­gen. Auf jeden Fall kann man sagen, dass Fawi die Über­ra­schung schlecht­hin für alle Kin­der und Cam­pus­be­su­cher war!

Jubiläum über Jubiläum zum Campusfest

Neben dem 15-jäh­ri­gen Bestehens der Grund­schu­le fei­er­te auch die Ober­schu­le ihr 10-jäh­ri­ges Dasein. Für jede Schu­le lag ein rie­si­ges Laken – ver­se­hen mit dem ent­spre­chen­den Jubi­lä­um — mit viel frei­em Platz dar­auf aus. Was also tun? Sich natür­lich dar­auf ver­ewi­gen! Vie­le tol­le Far­ben stan­den zur Aus­wahl. Wer woll­te, hat zur Far­be gegrif­fen und sei­nen Hand­ab­druck für die Ewig­keit auf die­sem ein­zig­ar­ti­gen Kunst­werk hin­ter­las­sen. Das begeis­ter­te vie­le Kinderhände… 🙂

Ange­bo­te soweit das Auge reichte
Wie immer gab es viel zu sehen, zu erle­ben und zu essen. Ein High­light war die ört­li­che Feu­er­wehr. Hier konn­ten unse­re Kin­der mit einem Was­ser­strahl Dosen „abschie­ßen“. Dane­ben waren auch Tanz- und Sing­bei­trä­ge der Kita-Kin­der, eine Stra­ßen­sper­rung sowie Ange­bo­te in den Räu­men der Waldspat­zen, die in Zusam­men­ar­beit mit dem Bür­ger­ver­ein ent­stan­den, schö­ne Akti­vi­tä­ten unse­rer Part­ner. Das Eltern-Kind-Zen­trum Grün­hei­de hat Spie­le im Arbo­re­tum angeboten.

Die Grund­schü­ler hat­ten im Rah­men des Schul­pro­jek­tes „Spiel­platz­ge­stal­tung“ Tische aus ver­schie­de­nen Natur­ma­te­ria­li­en errich­tet. Stö­cker und Papp­ma­ché hiel­ten nur lei­der dem Wet­ter nicht stand, das uns erneut einen Strich durch die Rech­nung mach­te. Für das glei­che Pro­jekt gab es auch eine Spen­den­sta­ti­on zum Errich­ten eines Fall­schut­zes für das  zukünf­ti­ge  Klettergerüst.
Floh­märk­te, ein Stand mit Filz­be­klei­dung, ein Stand zum Her­stel­len oder zum Kauf eines Lese­kno­chens sowie das klas­si­sche Kin­der­schmin­ken – für Unter­hal­tung war bes­tens gesorgt.

Mit etwas Schwung bei den Wurf­spie­len lan­de­te man ziel­si­cher bei den Ange­bo­ten   der Ober­schu­le. An wei­te­ren Stän­den ver­kauf­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler selbst­ge­mach­te Batik-T-Shirts. Man konn­te sich auch sei­nen eige­nen Stress­ball „bas­teln“ – aus Luft­bal­lons, Mehl, Dusch­gel und Glit­ter. Noch bun­ter wur­de es am Stand zum Pina­tas bas­teln. Und am leckers­ten war der Stand zur Her­stel­lung von Eis. Die Montesso­ri Ober­schu­le hat­te im Rah­men des Pro­jek­tes „Creme und Creme“ eine eige­ne Eis­ma­schi­ne ange­schafft, die zum Fest ordent­lich gefor­dert war. Das lecke­re Eis gab es umsonst. Nur für die gekauf­ten Waf­feln wur­de um einen win­zi­gen Unkos­ten­bei­trag gebe­ten. Weni­ger süß, dafür genau­so toll, war die schul­ei­ge­ne Kos­me­tik-Linie, eben­falls Teil des Pro­jek­tes „Creme und Creme“. Die indi­vi­du­el­len Stü­cke wer­den über­wie­gend von den Ober­schü­le­rin­nen her­ge­stellt. Bade­ker­zen, Dusch­sal­ze, Sei­fen – alles im Trend, Und natür­lich alles Bio bei „Creme und Creme“ – sowohl Eis als auch Kosmetik!
Mit indi­vi­du­el­len Werk­stü­cken aus dem WAT-Unter­richt beka­men Besu­cher einen Ein­blick in die hand­werk­li­chen Fähig­kei­ten der Jugend­li­chen. Die aus­ge­stell­ten Minia­tur­häu­ser und ‑autos aus Holz waren wirk­lich beein­dru­ckend gefertigt.
Dane­ben boten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler auch Füh­run­gen über den Cam­pus an. Die Gäs­te freu­ten sich und nah­men das Ange­bot gern an.

Berufliche Schule der FAW gGmbH auch wieder dabei

Das Team der Beruf­li­chen Schu­le unse­res Trä­gers gesell­te sich auch in die­sem Jahr wie­der zu unse­rem Fest. Mit ihren Spie­le­an­ge­bo­ten aus den Kur­sen „Erleb­nis­päd­ago­gik“ und „Montesso­ri­päd­ago­gik“ beweg­ten sie die Kin­der und sich selbst – im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes. Ein Tisch mit Expe­ri­men­ten lock­te eben­so klei­ne Besu­cher an.

Ob Piz­za frisch aus dem eige­nen Lehm­ofen, Waf­feln, Zucker­wat­te, die klas­si­sche Brat­wurst vom Grill oder eines der bei­den Buf­fets aus den Schu­len – wer hier hung­rig vom Hof ging, war sel­ber schuld.

Auch wenn das Wet­ter an die­sem Tag nicht immer auf unse­rer Sei­te stand — unse­re Gäs­te waren es alle­mal. Und unse­re Stim­mung war auf dem Höchststand.

Wir freu­en uns schon heu­te auf das nächs­te Cam­pus­fest im nächs­ten Jahr…

Das Team des Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grunwald

Bil­der von unse­rem Cam­pus­fest fol­gen demnächst 🙂

Campusfest am 1. Juni 2018

Großes Campusfest unter dem Motto „Feste feiern”

Lie­be Kin­der, lie­be Schü­le­rin­nen und Schü­ler, lie­be Eltern und Freunde,

Montessori Campus Hangelsberg Clara Grunwald_Campusfest am 1. Juni 2018wir laden Euch und Sie herz­lich zum all­jähr­li­chen Cam­pus­fest auf unse­ren Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grun­wald nach Han­gels­berg ein.

Wann?          Frei­tag, den 1. Juni 2018

Uhr­zeit?      15:00 – 18:00 Uhr

Wo?              Gro­ße Wald­stra­ße 18 — 19
                      (Cam­pus und Kita Waldspatzen) 
                      15537 Grün­hei­de (Mark)

In die­sem Jahr wird unser Cam­pus­fest etwas ganz Beson­de­res wer­den. Für unser Mot­to „Fes­te fei­ern“ haben wir uns Ver­stär­kung geholt. 
Erst­mals fei­ern wir, unser Montesso­ri Kin­der­haus, unse­re Freie Montesso­ri Grund­schu­le und unse­re Freie Montesso­ri Ober­schu­le, gemein­sam mit der Kita Waldspat­zen und dem Eltern-Kind-Zen­trum Grün­hei­de unser Cam­pus­fest. Wir freu­en uns sehr über die­se Zusam­men­ar­beit und auf ein rie­sen­gro­ßes Fest! Zusam­men haben wir Gro­ßes vor.

Unse­re bis­he­ri­gen Pla­nun­gen ver­spre­chen den Kin­dern und Schü­lern und natür­lich auch Ihnen, lie­be Eltern, schon jetzt einen tol­len Nach­mit­tag mit der gan­zen Fami­lie. Das Team unse­res Kin­der­hau­ses und die Lern­grup­pen unse­rer Grund­schu­le berei­ten gemein­sam mit den Päd­ago­gen sowie Mit­ar­bei­tern der Kita Waldspat­zen und dem Eltern-Kind-Zen­trum Grün­hei­de inter­es­san­te Stän­de und Ange­bo­te für unse­re Gäs­te vor.

Geplant sind tol­le Mit­mach- und Bas­te­l­an­ge­bo­te, Spie­le sowie selbst­ge­mach­te Lecke­rei­en von herz­haft bis süß. Außer­dem war­ten eine Hüpf­burg, Kin­der­schmin­ken und vie­le wei­te­re Über­ra­schun­gen auf Sie und Ihre Kinder!

Noch mehr Gründe zum Feste feiern

Wir haben an die­sem Tag auch ein beson­de­res Jubi­lä­um zu fei­ern. Unse­re Montesso­ri Grund­schu­le wird 15 Jah­re alt! Das muss natür­lich gefei­ert wer­den. Und nicht zu ver­ges­sen: 1. Juni heißt Kin­der­tag. Wir sind vorbereitet!

Was es am 1. Juni sonst noch alles bei uns zu erle­ben gibt? Das müsst Ihr schon selbst herausfinden. 🙂

Ein­fach vor­bei kommen!
Kommt ein­fach vor­bei – mit euren Eltern, Geschwis­tern, Groß­el­tern und Freun­den — und ver­bringt einen unver­gess­li­chen Nach­mit­tag mit uns allen. Jeder ist herz­lich willkommen!

Wir freu­en uns auf Euch und Sie!

Das Team des Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grunwald

War das wieder schön — unser tolles 14. Campusfest!

Es war der 19. Mai 2017 an dem es Petrus mehr als gut mit uns mein­te. Ließ der Früh­ling bis­her noch auf sich war­ten, zeig­te er sich doch pünkt­lich zu unse­rem Cam­pus­fest von sei­ner aller­bes­ten (schon som­mer­li­chen) Seite. 🙂

15:00 Uhr: Der Start­schuss zum Mot­to „Alles was zählt“ fiel. Schon zu Beginn war unser Cam­pus-Schul­hof gut gefüllt mit unse­ren Kin­der­haus-Kin­dern, Schü­lern, Päd­ago­gen sowie hof­fent­lich auch ein paar Gäs­ten und Familienangehörigen.

Eröff­net wur­de die Ver­an­stal­tung mit einer herz­li­chen Begrü­ßung durch unse­re Lei­te­rin­nen, Andrea, Mari­on und Kerstin.

Montessori Campus Hangelsberg Clara Grunwald_Campusfest 2017_2 Gleich dar­auf ging es über in den ers­ten Pro­gramm­punkt. Ein Chor aus Grund- und Ober­schü­lern gab den Welt­hit „Hal­le­lu­jah“ von Leo­nard Cohen zum Bes­ten. Für alle umher­ste­hen­den Schü­ler, Eltern und Gäs­te gab es den Song­text zum Mit­sin­gen. Und sie­he da: In den Rei­hen fan­den sich auch eini­ge begab­te Sän­ge­rin­nen und Sänger.

Die Men­schen­trau­be vor der klei­nen Büh­ne, die vor der Ober­schu­le plat­ziert war, lös­te sich lang­sam auf und alle ver­teil­ten sich über den bunt gestal­te­ten Schulhof.

Die vie­len klei­nen Markt­stän­de schu­fen eine behag­lich-fami­liä­re, von unse­ren Montesso­ri-Ein­rich­tun­gen gewohn­te, Atmo­sphä­re auf dem Schul­hof. Aber genau das soll es ja sein. Ein Fest für die gan­ze Familie.

Montessori Campus Hangelsberg Clara Grunwald_Campusfest 2017_54Die pas­send zum Mot­to durch­num­me­rier­ten Hüt­ten und Sta­tio­nen boten vor allem für die Klei­ne­ren aus­rei­chend Spiel, Spaß und Unter­hal­tung für die kom­men­den drei Stunden.

Montessori Campus Hangelsberg Clara Grunwald_Campusfest 2017_17So konn­ten am selbst gebas­tel­ten Teich des Kin­der­hau­ses (Gummi-)Enten gefan­gen oder aus Fla­schen gean­gelt werden.
Auf einer Bas­tel­stra­ße von der Grund­schu­le konn­ten aus Wäsche­klam­mern ver­schie­de­ne Bau­ten errich­tet wer­den. Hier ver­such­ten sich nicht nur die Schü­ler. Auch das ein oder ande­re Eltern­teil fand sich bei „Bau-dich-schlau“ wie­der. Außer­dem gab es hier auch viel viel Zei­tungs­pa­pier, um tol­le Archi­tek­tur­ge­bil­de nach­zu­bau­en – natür­lich mit Anlei­tung und Hil­fe­stel­lung unse­rer Kunst­leh­re­rin, Frau Woitke. 🙂

Ein­drucks­voll war auch das gro­ße „Malen nach Zahlen“-Banner, bei dem sich jeder künst­le­risch aus­to­ben konn­te. Neben dem Ban­ner gab es die „Malen-nach-Zahlen“-Variante auch in klei­ner Aus­füh­rung. Stoff­beu­tel und T‑Shirts waren mit dem glei­chen schö­nen Motiv bedruckt, konn­te nach Belie­ben bemalt und mit nach Hau­se genom­men werden.

Eine beson­ders süße Idee war das Mit­ge­fühl-Montessori Campus Hangelsberg Clara Grunwald_Campusfest 2017_48Ver­trau­en-Hilfs­be­reit­schafts-Spiel.
Meh­re­re Sei­le wur­den kreuz und quer zwi­schen zwei Bäu­men gespannt und teil­ten somit in zwei Sei­ten. Nun soll­ten die Kin­der ver­su­chen auf die jeweils ande­re Sei­te zu gelan­gen – ohne das Netz aus Sei­len zu berüh­ren. Gar nicht so ein­fach, denn das war nur zu schaf­fen, indem Mit­schü­ler hal­fen einen durch die Lücken zu tra­gen. Vie­le hel­fen­de Hän­de brauch­te es, um einen Schü­ler auf der einen Sei­te in die Höhe zu heben und auf der ande­ren Sei­te wie­der auf den Boden zu helfen. 
Klar, war­um das Spiel so heißt. Denn alles was hier zähl­te, waren Mit­ge­fühl, Ver­trau­en und Hilfs-bereitschaft.

Auch unse­re Ober­schu­le hat­te krea­ti­ve Ange­bo­te. So konn­te bei­spiels­wei­se an einem Stand Kos­me­tik wie Lip­pen­bal­sam oder Hand­creme unter Anlei­tung der Ober­schü­le­rin­nen selbst her­ge­stellt wer­den. Dane­ben folg­te eine klei­ne Tapas-Bar mit, in der Schul­kü­che selbst zube­rei­te­ten, inter­na­tio­na­len Köst­lich­kei­ten. Auch die Vogel­häus­chen-Bau­er zeig­ten sich wie­der mit ihren gefer­tig­ten Werken.

Erst­mals gab es auch einen rich­ti­gen Sport­ler­tisch. Hier prä­sen­tier­te sich der Tri­ath­lon­ver­ein Fürs­ten­wal­de 1990 e. V. für Sport­be­geis­ter­te, ver­tre­ten durch eini­ge Ober­schü­ler. Und dann gab es da noch einen tol­len Stand mit Gewinn­spie­len. Hier konn­te man schät­zen, wie vie­le Erb­sen sich in einer Dose befan­den. Wer rich­tig schätz­te – oder wenigs­tens in die Nähe kam — erhielt einen Preis. Lose gab es hier eben­falls zu kaufen.

Auch eine Schwes­ter­schu­le unse­res Trä­gers gab sich die Ehre auf unse­rem Fest. Sechs aus­zu­bil­den­de Erzie­he­rin­nen der Beruf­li­che Schu­le der FAW gGmbH stell­ten die Erzie­her­aus­bil­dung vor. Das Beson­de­re: Unse­re Beruf­li­che Schu­le ist die ein­zi­ge Schu­le an der man die Aus­bil­dung in der Fach­rich­tung Montesso­ri-Päd­ago­gik mit dem Montesso­ri-Diplom abschlie­ßen kann. Da das für die meis­ten Schü­ler noch etwas früh ist, hat­ten die Mädels eini­ge Spie­le, wie z. B. das Rie­sen-Mika­do, im Ange­bot und bas­tel­ten mit den Kids eine 100-er-Kette.

Für den einen oder ande­ren Ober­schü­ler war es viel­leicht ein gedank­li­cher Anreiz für die eige­ne beruf­li­che Zukunft nach der Schule.

Wei­te­re nied­li­che Gesangs­ein­la­gen der Schü­le­rin­nen und Schü­ler gab es auf der Büh­ne und auch dann und wann in allen Ecke des Cam­pus-Schul­hofs zu bewun­dern – umzäunt von stol­zen Eltern, die mir ihren Han­dys und Kame­ras die Auf­trit­te ihrer Klei­nen für die Ewig­keit fest­hiel­ten. Ein schö­ner Anblick. 🙂

Es wur­de Schmuck in Haa­re gefloch­ten und Loch­beu­tel her­ge­stellt,  es gab einen Trödel‑, Bücher­floh- sowie einen klei­nen Pflan­zen­markt, Schach wur­de erklärt und und und… Man möch­te fast mei­nen, es sei unzähl­bar, was es hier zu sehen und zum Mit­ma­chen gab.

Kuli­na­risch wur­de auch wie­der alles gebo­ten. Ob Piz­za aus dem Ofen, Slus­hies aus dem Ther­mo-Mix, Lecke­res vom Grill oder die reich­hal­ti­gen süßen und def­ti­gen Buf­fets in den Schu­len. Nicht zu ver­ges­sen: Die Zucker­wat­te. Ver­hun­gert ist hier sicher­lich keiner.

Es war wie­der ein­mal ein wun­der­schö­nes Fest mit Euch und Ihnen allen.

Wir bedan­ken uns bei allen Mit­wir­ken­den und hof­fen, dass unser nächs­tes Cam­pus­fest wie­der genau­so toll wird, wie das diesjährige.

Das Team des Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grunwald

19. Mai 2017: Campusfest

Lie­be Kin­der, lie­be Schü­le­rin­nen und Schü­ler, lie­be Eltern,
lie­be Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen, lie­be Besucher,

unter dem Mot­to „Alles was zählt“ laden wir Sie herz­lich zu unse­rem all­jähr­li­chen Cam­pus­fest ein. Unser gro­ßes Fest wird am Frei­tag, dem 19. Mai 2017, mitt­ler­wei­le zum 14. Mal auf unse­rem Cam­pus gefeiert.

Montessori Campus Hangelsberg Clara Grunwald_Campusfest am 19. Mai 2017Am Nach­mit­tag, von 15 bis 18 Uhr, heißt es für alle wie­der: Gemein­sam mit der gesam­ten Fami­lie ein­tau­chen in das bun­te Treiben.

In der Ver­gan­gen­heit haben wir uns schon Vie­les für unse­re Gäs­te ein­fal­len las­sen. Und das bleibt auch so! So war­ten auch in die­sem Jahr  tol­le Ange­bo­te des Kin­der­hau­ses, der Grund­schu­le und der Ober­schu­le auf Sie!

Neben Malen nach Zah­len, Rechen­rau­pen, Schätz­rät­sel, Bas­te­l­an­ge­bo­ten, Römi­schen Zah­len und Mit­mach-Ange­bo­ten in den Werk­stät­ten, wird es auch an Musi­ka­li­schem nicht fehlen.

Dazu steht die eine oder ande­re Über­ra­schung in den Start­lö­chern. Wel­che Über­ra­schung es sein wird? So viel sei ver­ra­ten: Groß und laut soll es wer­den. Und alle sind zum Mit­ma­chen aufgefordert 🙂

Sie haben Fra­gen zum Kin­der­haus oder unse­ren Schu­len?
Nut­zen Sie die­sen Nach­mit­tag, um in net­ter Atmo­sphä­re mit dem Montesso­ri Team ins Gespräch zu kom­men. An der Ober­schu­le gibt es zudem Füh­run­gen durch die Schule.

Kuli­na­risch sind Sie eben­falls mit süßen und def­ti­gen Ange­bo­ten – sowohl vom Buf­fet als auch vom Grill — bes­tens ver­sorgt. Als Beson­der­heit der Grund­schu­le erwar­tet Sie auch wie­der eine hei­ße Köst­lich­keit aus dem Lehmbackofen.

Gefei­ert wird tra­di­tio­nell auf dem Schulhof.

Hal­ten Sie sich den 19. Mai frei! Und star­ten Sie auf dem Cam­pus­fest in Han­gels­berg ent­spannt ins Wochenende.

Wir zäh­len auf Sie und freu­en uns auf Ihren Besuch!

Das Team des Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grunwald

 

Schöne Herbstferien

Lie­be Schü­le­rin­nen und Schü­ler, lie­be Kollegen,

faw_herbstgedanken-2016faw_schoene-herbstferien-2016

mit die­sem klei­nen Gedicht wün­schen wir unse­ren Schü­lern und Kol­le­gen sowie deren Fami­lien schö­ne und erleb­nis­rei­che Herbstferien.

Wir freu­en uns dar­auf, Euch und Sie alle erholt und gesund in zwei Wochen wiederzusehen.

Das Team der Frei­en Montesso­ri Grund­schu­le Hangelsberg