Tag der offenen Tür am 23. September

Der Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grun­wald lädt ein zum gemein­sa­men Erkun­den unse­rer Ein­rich­tun­gen. Kin­der­haus, Grund- und Ober­schu­le bie­ten viel­sei­ti­ge Infor­ma­ti­ons­mög­lich­kei­ten, unter ande­rem zur Montesso­ri-Päd­ago­gik sowie zu den Montesso­ri-Mate­ria­li­en, zur Ganz­tags­be­treu­ung, zum Unter­richt, zu Tages­ab­läu­fen und zu unse­ren Partnern.

Wir freu­en uns auf vie­le klei­ne und gro­ße Besu­cher, um Ihnen die Welt des Ler­nens und Lebens auf dem Cam­pus zu zeigen. 

Die Teams des Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grun­wald der FAWZ gGmbH

Montesso­ri Kin­der­haus  |  Freie Montesso­ri Grund­schu­le  |  Freie Montesso­ri Oberschule
Haupt­stra­ße 40              |  Gro­ße Wald­stra­ße 19                |  Gro­ße Wald­stra­ße 19

Wir feiern das WIR! – Es ist Zeit DANKE zu sagen!

Am 5. Juli 2023 war es end­lich so weit. Unser gro­ßes Cam­pus­fest in Han­gels­berg unter dem Mot­to „Wir fei­ern das WIR“ star­te­te pünkt­lich um 13 Uhr.

Mona­te­lang haben wir uns auf die­ses Ereig­nis vor­be­rei­tet, denn es gab eini­ges zu fei­ern in die­sem Jahr – und zwar 275 Jah­re Han­gels­berg, 20 Jah­re Freie Montesso­ri Grund­schu­le Han­gels­berg und 15 Jah­re Freie Montesso­ri Ober­schu­le Han­gels­berg. Im Vor­feld wur­den vie­le Ideen gesam­melt und Tref­fen abge­hal­ten, spä­ter dann auch regel­mä­ßig mit den Ver­tre­tern aus der Gemein­de. Um Teil der Fest­wo­che in Han­gels­berg sein zu kön­nen, sind wir extra mit unse­rem Fest­ter­min umge­zo­gen in den Juli.
Im Febru­ar 2023 erar­bei­te­ten unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler die Grund­la­ge für unse­re klei­ne öffent­li­che Aus­stel­lung zu ganz unter­schied­li­chen The­men rund um Han­gels­berg, wie z. B. die Ent­wick­lung der Schu­le in Han­gels­berg und die Ent­ste­hung von ver­schie­de­nen Ein­rich­tun­gen und Gebäu­den. Seit dem 3. Juli kann man sich die­se Ergeb­nis­se nun vor unse­rem Schul­ge­län­de auf gro­ßen Ban­nern anse­hen. Die­se rah­men die Fest­wo­che bei uns am Cam­pus ein. Am 3. Juli star­te­ten wir in die Fest­wo­che mit einem Trom­mel­um­zug durch den Ort gemein­sam mit der Ober­schu­le und unse­rem Kin­der­haus sowie Ver­tre­tern der Gemein­de. Es war ein wun­der­ba­rer Start in die Woche und stimm­te uns bereits auf das kom­men­de Cam­pus­fest ein.

Bereits am frü­hen Mor­gen des 5. Juli ging es dann end­lich los mit den Auf­bau­ar­bei­ten. Tra­di­tio­nell baut die Inter­es­sens­ge­mein­schaft Bür­ger­ver­ein Han­gels­berg für uns Buden auf. So auch in die­sem Jahr. Wir freu­en uns über die­se Koope­ra­ti­on sehr und sagen noch ein­mal herz­lich danke!
Auch der Lehm­back­ofen war bereits ange­feu­ert. Es dau­er­te nicht lang, dann füll­te sich der Hof mit wei­te­ren Sta­tio­nen und flei­ßi­gen Hel­fern. Tische und Stüh­le wur­den getra­gen. Es wür­de gerückt, geklebt, Teig vor­be­rei­tet, deko­riert, abge­sperrt, Sound­check auf der Büh­ne gemacht und was sonst noch alles zu tun ist.
Unse­re Lern­grup­pen und Team­mit­glie­der hat­ten sich wie­der wun­der­ba­re Ange­bo­te über­legt. So konn­te man das „Kuh mel­ken“ üben, Stei­ne bema­len (für unse­ren klei­nen Stein­gar­ten), Bücher tau­schen, Saat­bom­ben bas­teln und direkt ein­pflan­zen, Becher-Mobi­les bas­teln, Vogel­häu­ser bema­len oder an der Sch­au­stra­ße „Fens­ter repa­rie­ren“ mitwerkeln.
Wie immer waren unse­re Kol­le­gen und Eltern auch für die opti­schen Ange­bo­te zu begeis­tern und so gab es wie­der das Ange­bot „Kin­der­schmin­ken“ und „Haar­sträh­nen flech­ten“ sowie „Fri­su­ren und Zöp­fe“. Unser Stand „Hand­werk und sozia­le Diens­te“ bot wie­der Schü­ler­ar­bei­ten gegen eine klei­ne Spen­de an.

Unse­re Eltern back­ten im Lau­fe des Tages über 200 Piz­za­bröt­chen und vie­le Waf­feln und wur­den die­se rei­ßend los. Auch unser Cam­pus-För­der­ver­ein hat­te sich dies­mal etwas Kuli­na­ri­sches über­legt und lock­te die Gäs­te mit einem Hot-Dog-Ange­bot. Dan­ke an alle flei­ßi­gen Bäcker und Hel­fer bei der Ausgabe.
In unse­rer Cafe­te­ria konn­te man etwas ganz Wun­der­ba­res bestau­nen. Unse­re Kol­le­gen der „Fabrik“ aus Fürs­ten­wal­de brach­ten uns zwei rie­si­ge Geburts­tags­tor­ten und gro­ße Obst­plat­ten vor­bei. Auch das Montesso­ri Kin­der­haus Han­gels­berg schenk­te uns eine wun­der­schö­ne Geburtstagstorte.

Vie­len Dank allen Betei­lig­ten! Wir haben uns sehr gefreut!

Dan­ke möch­ten wir auch allen Eltern sagen, die unser ers­tes gro­ßes Kuchen­buf­fet nach der Pan­de­mie so wun­der­bar mit­ge­stal­tet haben. Dan­ke allen Kuchen­bä­ckern und auch allen Hel­fern in der Cafeteria!
Erst­mals mit dabei waren Kol­le­gen und Aus­zu­bil­den­de aus den Holz­werk­stät­ten der FAWZ in Fürs­ten­wal­de. Die­se waren sogar mit einer Hobel­bank ange­reist. Unse­re Kin­der konn­ten dort unter Anlei­tung so rich­tig wer­keln. Vie­len Dank für die­se Berei­che­rung unse­res Festes!
Eben­falls schon Tra­di­ti­on ist es, dass die KONRADT Dach­de­cke­rei & Klemp­ne­rei aus Han­gels­berg mit dabei ist. In die­sem Jahr wur­den 375 Zucker­wat­ten und ganz vie­le Bal­lons ver­teilt – für die Kin­der wie immer kos­ten­frei. Wir haben uns sehr gefreut über die­sen Ein­satz und unse­re Kin­der natür­lich sowieso!
Es gab wei­te­re Pre­mie­ren auf unse­rem Fest. Erst­mals war Frau Prü­fer aus Han­gels­berg mit ihrem Eis­wa­gen vor Ort und auch die Fir­ma 3D-Diel mit ihren Arbei­ten aus dem 3D-Dru­cker. Bei­de Stän­de hat­ten unun­ter­bro­che­nen Zulauf. Dan­ke für Ihren Besuch! Sie haben unser Fest noch bun­ter gemacht!
Dan­ke sagen wir auch Herrn Schild­wach, der in die­sem Jahr wie­der für eine groß­ar­ti­ge Hüpf­burg gesorgt hat! Auch den Eltern­hel­fern, die bei der Beauf­sich­ti­gung der­sel­ben gehol­fen haben, dan­ken wir herzlich!
Gefreut haben wir uns, dass Frau Berg wie­der mit ihren wun­der­schö­nen selbst genäh­ten „Muss-ich-haben“-Dingen dabei war. Auch Frau Win­ter kam voll aus­ge­stat­tet zu uns und zau­ber­te den Kin­dern wun­der­schö­ne bun­te Zöp­fe und Strähnen.
Eben­falls wie­der mit dabei war die SG Han­gels­berg e.V.: Ein dickes Dan­ke an Chris­ti­an Woit­ke und Hel­fer. Euer Ange­bot zum Bogen­schie­ßen kommt immer gut an.
Tra­di­tio­nell mit einem Stand auf dem Cam­pus­fest ver­tre­ten ist eben­falls die zu unse­rer Schul­fa­mi­lie gehö­ren­de Beruf­li­che Schu­le Pau­la Fürst aus Fürs­ten­wal­de, die in die­sem Jahr Ange­bo­te aus der Erleb­nis­päd­ago­gik bereit­hielt. Dan­ke für euer Kommen.

Wir hat­ten einen gro­ßen Wunsch und das Montesso­ri Kin­der­haus hat uns die­sen erfüllt – dafür ein dickes Dan­ke! Es ist wie­der ein gro­ßes Ban­ner mit Hand­ab­drü­cken unse­rer Kin­der, Mit­ar­bei­ter und Gäs­te ent­stan­den. Wir wer­den es in Ehren halten.

Auf der Büh­ne war eben­falls viel los. Das Fest eröff­ne­te unser Montesso­ri Kin­der­haus mit einer Gesangs- und Tanz­ein­la­ge. Danach gab es für die Grund- und Ober­schu­le Geschen­ke, Kuchen und Blu­men. Lie­be Kin­der­haus­kin­der und Kol­le­gen, dan­ke für die­se schö­ne Gra­tu­la­ti­on. Es war wunderbar.
Danach folg­te ein Über­ra­schungs­auf­tritt der Kita Wald­spat­zen, unse­ren lie­ben Nach­barn! Wir haben uns sehr über das Sin­gen und die so lie­be­voll gestal­te­ten Geschen­ke gefreut. Dan­ke für die­sen net­ten Besuch.
Es folg­ten ver­schie­de­ne Auf­trit­te der Gitar­ren­klas­se und der Trom­mel­grup­pe mit Ingo und Sascha. Allen Schü­le­rin­nen und Schü­lern möch­ten wir zu ihrem gelun­ge­nen Auf­tritt gratulieren.

Und dann hieß es ein­mal kurz inne­hal­ten: Rede­zeit! Ani­ta Micheel als Lei­te­rin der Grund­schu­le eröff­ne­te, Andrea Knos­pe als Lei­te­rin des Kin­der­hau­ses über­nahm und Kers­tin Kleist als Lei­te­rin der Ober­schu­le been­de­te die Rede der Cam­pus­lei­te­rin­nen. Jede erzähl­te ein wenig von ihrem Weg hier in Han­gels­berg und die Ent­wick­lung in der jewei­li­gen Ein­rich­tung.  Direkt danach gab Ani­ta Micheel das Wort an Mari­on Micheel, die als ehe­ma­li­ge Schul­lei­te­rin der Grund­schu­le eben­falls sehr emo­tio­na­le Wor­te an die Gäs­te richtete.
Den zwei­ten Teil der Rede­zeit gestal­te­ten zum einen Herr Kunz, als COO, mit sei­ner ers­ten offi­zi­el­len Rede bei uns am Cam­pus. Wir haben uns sehr über Ihren Besuch gefreut. Und natür­lich durf­te Herr Komann, unser Orts­vor­ste­her, nicht feh­len. Auch er rich­te­te bewe­gen­de Wor­te an die Besu­cher und ließ Grü­ße des Bür­ger­meis­ters aus­rich­ten. Vie­len Dank für Ihren Besuch!

Wei­te­re High­lights auf der Büh­ne waren die Auf­trit­te der WUF-Band der Grund­schu­le, die Prä­sen­ta­ti­on des Taba­lu­ga-Lie­des, wel­ches als Cam­pus­lied ein­stu­diert wur­de, unser Musik­leh­rer Ingo prä­sen­tier­te auf viel­fa­chen Wunsch noch ein­mal das „Wir-Lied“ vom Beginn des Schul­jah­res und zum Abschluss san­gen die Kin­der der Grund­schu­le das Lied „If you´re hap­py and you know it“, wel­ches sie im Rah­men unse­res Schwe­den­be­su­ches in drei Spra­chen ein­ge­übt hatten. 
Ein wun­der­ba­res Büh­nen­pro­gramm, durch das über den Nach­mit­tag hin­weg Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus Grund- und Ober­schu­le führ­ten. Dan­ke an alle Musi­ker, Sän­ger und Mode­ra­to­ren sowie an alle, die sich an den Vor­be­rei­tun­gen so flei­ßig betei­ligt haben.

Ganz schön emo­tio­nal ging es ab 15 Uhr am Ehe­ma­li­gen-Stand der Grund­schu­le zu. Hier und da wur­de ein Trän­chen ver­drückt und es wur­de sich gedrückt. Oft war zu hören „Wie die Zeit ver­geht!“, „Was machst du heu­te?“, und „Schön, dass du da bist“! Das war beson­ders! Vie­le Über­ra­schungs­gäs­te sind uns da begeg­net. Es war herr­lich! Dan­ke an alle, die an uns gedacht und sich auf den Weg gemacht haben.

Es gilt auch unse­ren Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen von der Aca­de­Me­dia Edu­ca­ti­on GmbH Dan­ke zu sagen. Allen vor­an unse­rer Geschäfts­füh­rung, die dafür gesorgt hat, dass uns die ent­spre­chen­den Mit­tel und Rah­men­be­din­gun­gen zur Ver­fü­gung ste­hen, ein sol­ches Fest zu pla­nen und durchzuführen. 
Aber natür­lich auch der Mar­ke­ting­ab­tei­lung, die viel zu leis­ten hat­te. Wir haben es geschafft! Dan­ke für die Unter­stüt­zung bei der Umset­zung unse­rer vie­len Ideen.
Dan­ke an alle hel­fen­den Hän­de, die wir hier nicht per­sön­lich benannt haben. Wir sind froh über jede Unter­stüt­zung auf jeder Ebene.

Es war ein bun­tes, leben­di­ges, erle­bens­wer­tes Cam­pus­fest. Für jeden war etwas mit dabei. Wir haben uns sehr über die vie­len Besu­cher gefreut und sind dank­bar, dass sich so vie­le Men­schen Zeit für uns genom­men haben.

Der größ­te und nun aber auch letz­te Dank gilt unse­rem TEAM! Dan­ke für euer Enga­ge­ment weit über das nor­ma­le Maß hinaus.
An die­ser Stel­le sei noch­mal gesagt: Ohne ein gutes Team zu jeder Zeit und in jeder Pha­se in 20 Jah­ren – von der Eröff­nung der Grund­schu­le, über die Auf­bau­ar­beit, das Wach­sen und das Wei­ter­ent­wi­ckeln bis zum heu­ti­gen Tag – wären wir heu­te nicht dort, wo wir sind. Dafür braucht es jeden Mit­ar­bei­ter und jede Mit­ar­bei­te­rin. Dan­ke an jeden Beglei­ter die­ses Weges.

Alle Inter­es­sier­ten begrü­ßen wir am 23. Sep­tem­ber wie­der hier auf dem Cam­pus zum Tag der offe­nen Tür von 10 bis 13 Uhr.

S. Vor­rath im Namen des Teams der Frei­en Montesso­ri Grundschule
Han­gels­berg der FAWZ gGmbH

Start in die Festwoche

Trom­mel­um­zug in Han­gels­berg – Am 3. Juli 2023 traf sich gegen 9:30 Uhr der gesam­te Cam­pus am Schul­tor vor der Grund­schu­le.

Beson­ders auf­ge­regt waren unse­re Trom­mel­kin­der, die bereits seit Wochen ihren Ein­satz an die­sem Tag unter Anlei­tung von Herrn Wen­zek flei­ßig prob­ten. Zusätz­lich hat­ten sich unse­re Kin­der mit Tril­ler­pfei­fen, Ras­seln und allem, was sonst noch tutet, trom­melt und Krach macht, aus­ge­stat­tet. Wir waren bereit! Herr Komann, unser Orts­vor­ste­her, war eben­falls mit Unter­stüt­zung ein­ge­trof­fen und hat­te ein Ban­ner mit­ge­bracht. Nun konn­te der Umzug star­ten. Eine ers­te Trom­mel­ein­la­ge gab es direkt vor Ort unter flei­ßi­ger Unter­stüt­zung der Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Ober­schu­le. Auch unse­re Kin­der­haus­kin­der wipp­ten mit.  

Danach ging es los, ein­mal ein Stück die Gro­ße Wald­stra­ße ent­lang und dann durch die Haupt­stra­ße bis zum Markt­platz und zurück. Dazwi­schen gab es immer wie­der Trom­mel­ein­la­gen. Eltern, Groß­el­tern und Schau­lus­ti­ge waren auch mit dabei. Wir hat­ten viel Spaß und freu­en uns, dass alles so gut geklappt hat. 

Dan­ke an alle die sich in der Vor­be­rei­tung so viel Mühe gege­ben haben. Vie­len Dank auch an die Feu­er­wehr Han­gels­berg, die die­sen Umzug absi­cher­te. Zum Abschluss spen­dier­te „Han­gels­berg“ unse­ren Kin­dern und Jugend­li­chen ein Eis. Ein schö­ner Auf­takt in die Fest­wo­che „275 Jah­re Hangelsberg“. 

Wir feiern das WIR

Wun­der­schön und ein­zig­ar­tig waren bis­her all unse­re Fes­te, doch im Jahr 2023 erwar­tet uns eine Beson­der­heit. Wir sind Teil der Han­gels­ber­ger Fest­wo­che, die das 275-jäh­ri­ge Bestehen des Ortes zelebriert.

Gleich­zei­tig dür­fen wir unse­ren 20. Geburts­tag fei­ern. Das for­dert uns schon jetzt her­aus, um Ihnen und uns einen bun­ten, leben­di­gen und ereig­nis­rei­chen Nach­mit­tag zu schenken.

Wir fei­ern unser tra­di­tio­nel­les Campusfest 
unter dem Mot­to: „Wir fei­ern das WIR“. 

Sie sind herz­lich ein­ge­la­den, uns am 5. Juli 2023
in der Zeit von 13:00 bis 17:30 Uhr zu besuchen!

Wir freu­en uns auf vie­le bewähr­te Ange­bo­te wie zum Bei­spiel unse­re Lern­grup­pen­stän­de mit Bas­tel- und Akti­ons­an­ge­bo­ten, die Stän­de des Kin­der­hau­ses und der Ober­schu­le, Musik­bei­trä­ge unse­rer Schü­le­rin­nen und Schü­ler, ein Kuchen­buf­fet, unse­ren Lehm­back­ofen und vie­le unse­rer Koope­ra­ti­ons­part­ner, die sich für unse­re Gäs­te etwas ein­fal­len lassen.

Ab 15 Uhr wird an die­sem Tag unser Ehe­ma­li­gen­tref­fen der Grund­schu­le auf dem Cam­pus statt­fin­den. Unse­ren Auf­ruf dazu fin­den Sie hier.

Neu­ig­kei­ten und wei­te­re Infor­ma­tio­nen wer­den zu gege­be­ner Zeit eben­falls hier verraten. 

Las­sen Sie sich über­ra­schen! Wir freu­en uns auf Ihren Besuch!

Ihr Team der Frei­en Montesso­ri Grund­schu­le Hangelsberg

Spannender Vorlesewettbewerb

Auf­ge­regt war­te­ten am 2. Dezem­ber die Fina­lis­tin­nen aus den Lern­grup­pen auf ihren Vor­le­se­ein­satz. Ant­je Neu­bert hat­te dazu in den Eng­li­sch­raum ein­ge­la­den. Eine Jury hat­te sich eben­falls ein­ge­fun­den und die­se war min­des­tens genau­so gespannt und auf­ge­regt wie die Vorleserinnen.

Die Teil­nah­me am Vor­le­se­wett­be­werb der 6. Jahr­gangs­stu­fe ist eine alte Dezem­ber­tra­di­ti­on an unse­rer Ein­rich­tung. Auch in die­sem Jahr war bei den Bei­trä­gen der Schü­le­rin­nen alles dabei – Lus­ti­ges, Magi­sches, Auf­re­gen­des, Tra­di­tio­nel­les und Düs­te­res. Im Zwei­ten Teil des Wett­be­werbs muss­te jede Teil­neh­me­rin einen Fremd­text vor­le­sen. Bei­de Auf­ga­ben wur­den von unse­ren Schü­le­rin­nen erfolg­reich bewältigt.


In die­sem Jahr fiel unse­rer Jury, bestehend aus Frau M. Micheel, Herrn Trep­tow und Frau Vor­rath, die Ent­schei­dung wirk­lich schwer. Es wur­de die kom­plet­te Aus­wer­tungs­zeit benö­tigt, um eine Ent­schei­dung tref­fen zu kön­nen. Wir gra­tu­lie­ren allen Teil­neh­me­rin­nen. Es gehört Mut dazu, sich den Zuhö­rern zu stel­len. Super gemacht!

Unse­re Sie­ge­rin in die­sem Jahr ist Amy! Wir gra­tu­lie­ren dir herz­lich und wün­schen dir viel Glück bei der wei­te­ren Teil­nah­me am Wettbewerb! 

Adventsstimmung

Wir haben einen wun­der­vol­len klei­nen Advents­nach­mit­tag am 24. Novem­ber 2022 gemein­sam mit unse­ren Schü­le­rin­nen und Schü­lern sowie unse­ren anwe­sen­den Eltern, Geschwis­ter­kin­dern und Groß­el­tern genie­ßen dürfen. 

Gegen 14 Uhr star­te­ten wir mit dem Sin­gen von Weih­nachts­lie­dern zusam­men mit unse­rer Ober­schu­le am Weih­nachts­baum auf dem Hof unter der Lei­tung von Kers­tin Kleist. Das stimm­te uns alle auf den gemein­sa­men Nach­mit­tag ein. 
Bei weih­nacht­li­chen Klän­gen konn­te man sich mit hei­ßem Kin­der­punsch oder Tee ver­sor­gen, eine Waf­fel oder Zucker­wat­te naschen und sich an der Feu­er­scha­le oder in der Cafe­te­ria auf­wär­men. Auch der Advents­nach­mit­tag der Ober­schu­le konn­te besucht werden. 
Unse­re Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen hat­ten den Lehm­back­ofen wie­der ange­heizt und war­te­ten mit lecke­ren Pizzabrötchen. 
Im Foy­er unse­rer Grund­schu­le luden tol­le Bas­tel­sta­tio­nen zum krea­ti­ven Gestal­ten ein. Hier hat­ten sich Eltern, Groß­el­tern und unser Team ver­schie­de­ne Din­ge ein­fal­len lassen. 
Lan­ge Schlan­gen an allen Stän­den bis zum Schluss, voll beleg­te Bas­tel­ti­sche und net­te Gesprächs­run­den am Weih­nachts­baum bei einem Tee oder an der Feu­er­scha­le haben uns sehr gefreut und mach­ten jede Mühe und alle Vor­be­rei­tung bezahlt. 

Wir sagen Dan­ke an alle die zum Gelin­gen bei­getra­gen haben.

 

Bundesweiter Vorlesetag am 18. November 2022

Das offi­zi­el­le The­ma des bun­des­wei­ten Vor­le­se­ta­ges lau­tet „Gemein­sam ein­zig­ar­tig“ und passt zu unse­rem Schul­jah­res­mot­to „Vom Ich zum Wir“. Das The­ma lässt der Buch­aus­wahl einen gro­ßen Spiel­raum und wir freu­en uns über vie­le inter­es­san­te und span­nen­de Buchvorstellungen.

In die­sem Jahr freu­en wir uns beson­ders dar­auf unse­ren Cam­pus wie­der bes­ser ver­knüp­fen zu kön­nen. Nicht nur Eltern und Refe­ren­ten unter­stüt­zen uns, son­dern auch Ober­schü­ler kom­men uns als Vor­le­ser besu­chen, glei­cher­ma­ßen gehen aber auch Kin­der aus den Lern­grup­pen 4–6 in unser Kin­der­haus und lesen den Kleins­ten unse­res Cam­pus vor.
Von 8:20 bis 9:50 Uhr dür­fen die Lern­grup­pen 1–3 enga­gier­ten Vor­le­sern lau­schen. In der Zwi­schen­zeit gehen eini­ge Kin­der unse­rer Lern­grup­pen 4–6 in das Kin­der­haus zum Vor­le­sen, die rest­li­chen Kin­der beschäf­ti­gen sich in der Freiarbeit. 
In der Zeit von 9:50 bis 10:20 Uhr gibt es dann für alle Kin­der eine kur­ze Pause.
Um 10:20 Uhr gehen die Lern­grup­pen 1–3 in die Frei­ar­beit zurück und beschäf­ti­gen sich mit ihren Päd­ago­gen. Nun kom­men unse­re Gro­ßen (Lern­grup­pen 4–6) in den Genuss, unse­ren Vor­le­sern lau­schen zu können.

Nadi­ne Hoffmann 
Ver­ant­wort­li­che für den Vorlesetag

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter: www.vorlesetag.de

So war unser Tag der offenen Tür

Strah­len­de Kin­der­au­gen, inter­es­sier­te Eltern und ein zufrie­de­nes Cam­pus-Team – Tag der offe­nen Tür am Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grun­wald der FAWZ gGmbH

Wenn man mal das Wet­ter außer Acht lässt, hät­te der Tag der offe­nen Tür wohl kaum bes­ser lau­fen kön­nen. Von nah und fern kamen Eltern mit Ihren Kin­dern, um den Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grun­wald ken­nen­zu­ler­nen. Wohin man auch schau­te – über­all gut besuch­te Räu­me und ange­reg­te Gespräche.

Im Kin­der­haus begrüß­te Andrea Knos­pe mit Ihrem Team die kleins­ten Besu­cher des Tages, aber auch zahl­rei­che ehe­ma­li­ge Kin­der­haus­kin­der und inter­es­sier­te Erzie­her­kol­le­gen. In jedem Raum konn­ten sich die Besu­cher umschau­en, Montesso­ri-Mate­ria­li­en aus­pro­bie­ren und alle mög­li­chen Fra­gen stellen.

Die Grund­schu­le hat­te eini­ge beson­de­re Gäs­te mit zum Tag der offe­nen Tür ein­ge­la­den. Sowohl das Team um Ani­ta Micheel (Schul­lei­te­rin) als auch Eltern von jet­zi­gen Schü­le­rin­nen und Schü­lern hie­ßen die zahl­reich erschie­nen Besu­cher herz­lich will­kom­men. Unter dem Mot­to „Eltern ver­ste­hen Eltern – Eltern erklä­ren Eltern“ gab es vie­le ange­reg­te Gesprä­che, wie z.B. über die Montesso­ri-Päd­ago­gik und den Tages­ab­lauf. Wer könn­te es auch bes­ser erklä­ren als jemand, der die­se Fra­gen einst selbst hatte? 
Das Team des Hor­tes beant­wor­te­te eben­falls flei­ßig Fra­gen und infor­mier­te über die Ange­bo­te wäh­rend der Schul­zeit und in den Feri­en. Der Hort der Grund­schu­le ist eng mit dem Tages­ab­lauf ver­floch­ten und run­det den Ganz­tag ab.

Der „För­der­ver­ein Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg e.V.“ infor­mier­te im Foy­er der Grund­schu­le über sei­ne Arbeit und wie er das Gesche­hen und somit die Kin­der am Cam­pus unterstützt. 
Zu Gast war auch die Beruf­li­che Schu­le Pau­la Fürst der FAWZ gGmbH, 2002 gegrün­det in Han­gels­berg. Die Schu­le ver­bin­det aber mehr als nur die Grün­dungs­ge­schich­te mit die­sem Ort. Die Erzie­her, die dort aus­ge­bil­det wer­den, gehen wäh­rend ihrer Prak­ti­kums­pha­sen mit­un­ter an den Cam­pus. Damit herrscht schon seit Jah­ren eine enge Ver­bun­den­heit und man unter­stützt sich immer wie­der gern gegen­sei­tig bei Aktio­nen und Veranstaltungen.

Die Ober­schu­le konn­te voll und ganz auf ihre Schü­ler­schaft set­zen. Neben Kers­tin Kleist (Schul­lei­te­rin) und Ihrem Team waren enga­gier­te Schü­le­rin­nen und Schü­ler vor Ort, um Eltern und Kin­dern das Schul­haus zu zei­gen und aus ers­ter Hand über das Leben und Ler­nen an einer Montesso­ri-Schu­le zu erzählen. 
In den Lern­bü­ros konn­ten aller­hand Unter­richts­ma­te­ria­li­en begut­ach­tet wer­den und der Fach­be­reich Che­mie lud zu einem klei­nen Expe­ri­ment zum Nach­weis von Säu­ren und Basen. Die Holz­werk­statt zeig­te ver­gan­ge­ne und zukünf­ti­ge Pro­jek­te, die mit­un­ter für Schü­ler­wett­be­wer­be, wie das Ideen­sprin­gen, sind.

Nach so vie­len Ein­drü­cken durf­te eine klei­ne Stär­kung nicht feh­len. Grund- und Ober­schu­le berei­te­ten gemein­sam mit vie­len flei­ßi­gen Hel­fern ein abwechs­lungs­rei­ches Buf­fet vor. In der Cafe­te­ria der Grund­schu­le konn­ten sich Eltern und Kin­der eine klei­ne Pau­se bei Heiß­ge­trän­ken und süßen Nasche­rei­en gön­nen. In der Ober­schu­le war­te­te auf die Gäs­te ein gro­ßes Buf­fet, das von Brat­wurst über Wraps bis hin zu vega­nen Snacks und Geträn­ken kei­ne Wün­sche offenließ. 

Für die Kin­der hat­ten sich Grund- und Ober­schu­le noch etwas Beson­de­res ein­fal­len las­sen. Gemein­sam mit Frau Woit­ke vom Team der Grund­schu­le konn­ten sich die Kin­der im Druck mit beweg­li­chen Let­tern aus­pro­bie­ren. Zwei Schü­le­rin­nen aus der Ober­schu­le zeig­ten, wie man Bade­salz mischt, eine sehr glit­zern­de Ange­le­gen­heit, und es konn­ten Stoff­beu­tel bunt besprüht werden.

Nach dem Mit­tag brach dann der Him­mel end­lich auf und die Kin­der konn­ten den gro­ßen Spiel­platz auf dem Schul­hof erkun­den, bevor sich der Tag der offe­nen Tür um 14 Uhr dem Ende neigte.

Die Teams aller drei Ein­rich­tun­gen freu­en sich über einen wun­der­schö­nen und erfolg­rei­chen Tag der offe­nen Tür und möch­ten sich bei allen bedan­ken, Unter­stüt­zern, Gäs­ten und Besu­chern, die die­sen Tag zu so einem tol­len Erleb­nis gemacht haben.

Unsere Einschulung am 20. August 2022

Eine in jeder Hin­sicht beson­de­re Ein­schu­lung: Zum 20. Mal durf­ten wir unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 1. Jahr­gangs­stu­fe begrüßen.

Lei­der hat uns der Wet­ter­gott in die­sem Jahr einen Streich gespielt und so muss­te unser Team kurz­fris­tig auf Plan B aus­wei­chen. Wir begin­gen die Ein­schu­lung zum 2. Mal in unse­rer Geschich­te im Schul­haus. Büh­ne, Tech­nik, Sitz­plät­ze, Kuchen­buf­fet, Zucker­tü­ten, Buch­stif­ter­stand, Schul­team und natür­lich die lie­be­voll her­ge­rich­te­ten Lern­grup­pen­räu­me stan­den bereit. 

Auf­ge­reg­te 32 Schü­le­rin­nen und Schü­ler schrit­ten auch dies­mal durch ein Spa­lier zur Büh­ne und wur­den dort von unse­rer Schul­lei­te­rin Ani­ta Micheel begrüßt. Unser Jah­res­mot­to „Vom ICH zum WIR“ beglei­te­te uns durch das gesam­te Pro­gramm. Ein klei­nes Stück wur­de von Ani­ta Micheel und dem „WIR“ (gespielt von unse­rer neu­en Kol­le­gin Ange­li­que) mit Unter­stüt­zung von Schü­le­rin­nen und Schü­lern aus unse­rer Schu­le auf­ge­führt. Bewe­gend auch der musi­ka­li­sche Bei­trag unse­res Musik­leh­rers Ingo, der unser gesam­tes Team auf die Büh­ne führ­te.  

Das WIR, wel­ches uns noch oft in die­sem Schul­jahr begeg­nen wird, konn­te man an die­sem Tag schon spü­ren, denn wir durf­ten neben den vie­len Fami­li­en­mit­glie­dern auch Mari­on Micheel (Refe­ren­tin für Schul­ent­wick­lung und ‑qua­li­tät der FAWZ gGmbH) will­kom­men hei­ßen, die uns zum wie­der­hol­ten Mal ein Buch für die Biblio­thek, pas­send zum Jah­res­mot­to, stif­te­te und Grü­ße unse­res Trä­gers im Gepäck hat­te. Aber auch unse­re Lei­te­rin des Montesso­ri Kin­der­hau­ses Han­gels­berg, Andrea Knos­pe, ließ es sich wie in jedem Jahr nicht neh­men, uns zu besu­chen und sie hat­te tra­di­tio­nell die Port­fo­li­os unse­rer Kin­der­haus­kin­der im Gepäck.  

Nach­dem alle Lern­grup­pen­teams und Kin­der vor­ge­stellt waren, ging es für unse­re Neu­an­kömm­lin­ge zur ers­ten „Schul­stun­de“. Zeit für unse­re Hort­lei­te­rin, Gabrie­le Heu­pel, eini­ge Wor­te an unse­re Gäs­te zu rich­ten, Zeit für unse­re Gemein­schaft einen Kaf­fee und ein Stück Kuchen zu genie­ßen.  

Bald dar­auf konn­ten sich die Eltern mit der Zucker­tü­te wie­der in Posi­ti­on zu brin­gen. Unse­re Grup­pen tra­fen nach erfolg­reich absol­vier­ter Lern­grup­pen­zeit im Foy­er wie­der auf unse­re Schul­lei­te­rin, die die Kin­der frag­te, ob denn noch etwas feh­len wür­de… Da muss­ten die Kin­der natür­lich nicht lan­ge über­le­gen!  Der fina­le und emo­tio­na­le Höhe­punkt folg­te umge­hend, als die Eltern ihren Kin­dern die Zucker­tü­tem über­ga­ben. Glück in allen Gesich­tern! 

Wir sagen Dan­ke an das gesam­te Team!
Ein wun­der­ba­rer Start in das neue Schul­jahr 2022/23! 

Tag der offenen Tür am 17. September

+++ Für die Gesundheit +++

Wir bit­ten dar­um, vor­her frei­wil­lig zu Hau­se einen Schnell­test zu machen. 
Besu­chen Sie uns nur, wenn Sie kei­ne Anzei­chen einer Erkäl­tung o.ä. aufweisen.


Die Pla­nun­gen sind bereits in vol­lem Gan­ge. Viel wol­len wir jedoch noch nicht vor­weg­neh­men. Nur so viel sei ver­ra­ten: Es wird wie­der jede Men­ge Infor­ma­tio­nen und Aktio­nen geben, um unse­ren Cam­pus bes­ser kennenzulernen.

Kin­der­haus, Grund- und Ober­schu­le freu­en sich auf vie­le klei­ne und gro­ße Besu­cher, um Ihnen die Welt des Ler­nens und Lebens auf dem Cam­pus zu zeigen. 

Die Teams des Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grun­wald der FAWZ gGmbH

Montesso­ri Kin­der­haus  |  Freie Montesso­ri Grund­schu­le  |  Freie Montesso­ri Oberschule
Haupt­stra­ße 40              |  Gro­ße Wald­stra­ße 19                |  Gro­ße Wald­stra­ße 19