Tag der offenen Tür abgesagt

An alle großen und kleinen Interessierten, 
auf Empfehlung des Gesundheitsamtes müssen wir den Tag der offenen Tür am 11. September leider absagen.

Das Team des Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grun­wald der FAWZ gGmbH

Unser Campusfest vom 1. Juni 2018

Auf 15 Jahre Grundschule und 10 Jahre Oberschule

Zum Ende eines jeden Schul­jah­res zele­brie­ren wir immer mit allen Mit­glie­dern unse­res Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grun­wald unser wun­der­schö­nes Campusfest.
In die­sem Jahr haben wir sogar uns etwas Beson­de­res über­legt. Mit der Kita Waldspat­zen und dem Eltern-Kind-Zen­trum Grün­hei­de konn­ten wir wei­te­re Part­ner gewin­nen, die unser gemein­sa­mes Fest noch grö­ßer und facet­ten­rei­cher gestalteten.

Tra­di­tio­nell an einem Frei­tag­nach­mit­tag star­te­te um 15:00 Uhr das Fest mit einer gemein­sa­men Rede  unse­rer drei Lei­te­rin­nen, Frau Knos­pe vom Kin­der­haus, Frau Micheel aus der Grund­schu­le sowie Frau Kleist aus der Ober­schu­le sowie einem musi­ka­li­schem Pro­gramm der Musik­schu­le des Land­krei­ses Oder Spree und Kin­dern der Kita Waldspat­zen. Schon bald schick­te uns der ers­te Wol­ken­bruch ins Foy­er der Grund­schu­le und in die Räu­me der Kita. Das tat unse­rer Stim­mung jedoch kei­nen Abbruch und wir setz­ten unser Pro­gramm fort.

Ein blau­er Vogel treibt sein Unwesen
Vie­le unse­rer Schü­le­rin­nen und Schü­ler ken­nen ihn schon: Den Papa­gei, der auf den Namen Fawi hört. Sie ent­de­cken ihn auf Bil­dern, Fens­ter­schei­ben, auf unse­rer Web­sei­te, auf Beu­teln und T‑Shirts. Fawi ist unser Mas­kott­chen. Was für eine Auf­re­gung, als der klei­ne Vogel plötz­lich leben­dig und rie­sen­groß vor uns stand!

Als unser Über­ra­schungs­gast wur­de er beson­ders von den jün­ge­ren Kin­dern  umju­belt. Fawi war in sei­ner lebens­gro­ßen Erschei­nung nicht zu über­se­hen, ein abso­lu­ter Blick­fang und ein tol­les Fotomotiv. 

15 Jahre Montessori Grundschule Hangelsberg

Nach­dem die ers­te Über­ra­schung mehr als gelun­gen war, folg­te die zwei­te. Schü­ler  Lern­grup­pe der grü­nen Dra­chen  fuh­ren auf einem Ser­vier­wa­gen einen ganz tol­len,  selbst­ge­ba­cke­nen Kuchen ins Foyer. 
Auf zwei sil­ber­nen Tabletts leuch­te­te eine gro­ße 15 sei­ne Betrach­ter an. Die 15: Sie steht für das 15-jäh­ri­ge Bestehen unse­rer Frei­en Montesso­ri Grund­schu­le Han­gels­berg! Fast von Beginn an dabei: Mari­on Micheel, die seit 14 Jah­ren unse­re Schul­lei­te­rin ist.

Die­ser Kuchen sym­bo­li­sier­te einen ganz beson­de­ren Dank an alle und die Freu­de an die­ser Schu­le ler­nen zu dürfen.

Jetzt woll­ten aber end­lich alle ein Stück vom lecke­ren Kuchen. Unse­re lie­be Kol­le­gin, Frau Tann­häu­ser, und Mas­kott­chen Fawi hat­ten die Ehre, gemein­sam den Kuchen anzu­schnei­den. Der sah nicht nur gut aus, son­dern war auch rich­tig lecker.

Drau­ßen auf dem Hof ging es bunt wei­ter. Fawi hat­te sofort mit viel Auf­merk­sam­keit zu kämp­fen. Er war aber gut gewapp­net. Für jedes Kind gab es Bon­bons, die Fawi mit sei­ner Beglei­tung ver­teil­te. Es war ja schließ­lich auch Kindertag.
Ansons­ten reich­ten die Annäh­rungs­ver­su­che von gro­ßem distan­zier­tem Stau­en über zar­te Berüh­run­gen des Fells bis hin zu lie­be­vol­len Umar­mun­gen. Auf jeden Fall kann man sagen, dass Fawi die Über­ra­schung schlecht­hin für alle Kin­der und Cam­pus­be­su­cher war!

Jubiläum über Jubiläum zum Campusfest

Neben dem 15-jäh­ri­gen Bestehens der Grund­schu­le fei­er­te auch die Ober­schu­le ihr 10-jäh­ri­ges Dasein. Für jede Schu­le lag ein rie­si­ges Laken – ver­se­hen mit dem ent­spre­chen­den Jubi­lä­um — mit viel frei­em Platz dar­auf aus. Was also tun? Sich natür­lich dar­auf ver­ewi­gen! Vie­le tol­le Far­ben stan­den zur Aus­wahl. Wer woll­te, hat zur Far­be gegrif­fen und sei­nen Hand­ab­druck für die Ewig­keit auf die­sem ein­zig­ar­ti­gen Kunst­werk hin­ter­las­sen. Das begeis­ter­te vie­le Kinderhände… 🙂

Ange­bo­te soweit das Auge reichte
Wie immer gab es viel zu sehen, zu erle­ben und zu essen. Ein High­light war die ört­li­che Feu­er­wehr. Hier konn­ten unse­re Kin­der mit einem Was­ser­strahl Dosen „abschie­ßen“. Dane­ben waren auch Tanz- und Sing­bei­trä­ge der Kita-Kin­der, eine Stra­ßen­sper­rung sowie Ange­bo­te in den Räu­men der Waldspat­zen, die in Zusam­men­ar­beit mit dem Bür­ger­ver­ein ent­stan­den, schö­ne Akti­vi­tä­ten unse­rer Part­ner. Das Eltern-Kind-Zen­trum Grün­hei­de hat Spie­le im Arbo­re­tum angeboten.

Die Grund­schü­ler hat­ten im Rah­men des Schul­pro­jek­tes „Spiel­platz­ge­stal­tung“ Tische aus ver­schie­de­nen Natur­ma­te­ria­li­en errich­tet. Stö­cker und Papp­ma­ché hiel­ten nur lei­der dem Wet­ter nicht stand, das uns erneut einen Strich durch die Rech­nung mach­te. Für das glei­che Pro­jekt gab es auch eine Spen­den­sta­ti­on zum Errich­ten eines Fall­schut­zes für das  zukünf­ti­ge  Klettergerüst.
Floh­märk­te, ein Stand mit Filz­be­klei­dung, ein Stand zum Her­stel­len oder zum Kauf eines Lese­kno­chens sowie das klas­si­sche Kin­der­schmin­ken – für Unter­hal­tung war bes­tens gesorgt.

Mit etwas Schwung bei den Wurf­spie­len lan­de­te man ziel­si­cher bei den Ange­bo­ten   der Ober­schu­le. An wei­te­ren Stän­den ver­kauf­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler selbst­ge­mach­te Batik-T-Shirts. Man konn­te sich auch sei­nen eige­nen Stress­ball „bas­teln“ – aus Luft­bal­lons, Mehl, Dusch­gel und Glit­ter. Noch bun­ter wur­de es am Stand zum Pina­tas bas­teln. Und am leckers­ten war der Stand zur Her­stel­lung von Eis. Die Montesso­ri Ober­schu­le hat­te im Rah­men des Pro­jek­tes „Creme und Creme“ eine eige­ne Eis­ma­schi­ne ange­schafft, die zum Fest ordent­lich gefor­dert war. Das lecke­re Eis gab es umsonst. Nur für die gekauf­ten Waf­feln wur­de um einen win­zi­gen Unkos­ten­bei­trag gebe­ten. Weni­ger süß, dafür genau­so toll, war die schul­ei­ge­ne Kos­me­tik-Linie, eben­falls Teil des Pro­jek­tes „Creme und Creme“. Die indi­vi­du­el­len Stü­cke wer­den über­wie­gend von den Ober­schü­le­rin­nen her­ge­stellt. Bade­ker­zen, Dusch­sal­ze, Sei­fen – alles im Trend, Und natür­lich alles Bio bei „Creme und Creme“ – sowohl Eis als auch Kosmetik!
Mit indi­vi­du­el­len Werk­stü­cken aus dem WAT-Unter­richt beka­men Besu­cher einen Ein­blick in die hand­werk­li­chen Fähig­kei­ten der Jugend­li­chen. Die aus­ge­stell­ten Minia­tur­häu­ser und ‑autos aus Holz waren wirk­lich beein­dru­ckend gefertigt.
Dane­ben boten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler auch Füh­run­gen über den Cam­pus an. Die Gäs­te freu­ten sich und nah­men das Ange­bot gern an.

Berufliche Schule der FAW gGmbH auch wieder dabei

Das Team der Beruf­li­chen Schu­le unse­res Trä­gers gesell­te sich auch in die­sem Jahr wie­der zu unse­rem Fest. Mit ihren Spie­le­an­ge­bo­ten aus den Kur­sen „Erleb­nis­päd­ago­gik“ und „Montesso­ri­päd­ago­gik“ beweg­ten sie die Kin­der und sich selbst – im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes. Ein Tisch mit Expe­ri­men­ten lock­te eben­so klei­ne Besu­cher an.

Ob Piz­za frisch aus dem eige­nen Lehm­ofen, Waf­feln, Zucker­wat­te, die klas­si­sche Brat­wurst vom Grill oder eines der bei­den Buf­fets aus den Schu­len – wer hier hung­rig vom Hof ging, war sel­ber schuld.

Auch wenn das Wet­ter an die­sem Tag nicht immer auf unse­rer Sei­te stand — unse­re Gäs­te waren es alle­mal. Und unse­re Stim­mung war auf dem Höchststand.

Wir freu­en uns schon heu­te auf das nächs­te Cam­pus­fest im nächs­ten Jahr…

Das Team des Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grunwald

Bil­der von unse­rem Cam­pus­fest fol­gen demnächst 🙂

26. September 2015: Tag der offenen Tür des Montessori Campus Hangelsberg Clara Grunwald

Schon tra­di­tio­nell fin­det der Tag der offe­nen Tür auf dem Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grun­wald am letz­ten Sams­tag im Sep­tem­ber statt. Am 26. Sep­tem­ber 2015 öff­nen von 10:00 Uhr – 14:00 Uhr das Montesso­ri Kin­der­haus, die Montesso­ri Grund­schu­le und die Montesso­ri Ober­schu­le ihre Türen und gewäh­ren Ein­bli­cke in das schö­ne Leben in den Einrichtungen.

Das Montesso­ri Kin­der­haus öff­net sein Haus und lädt zu per­sön­li­chen Gesprä­chen zur Arbeit nach dem Montesso­ri Kon­zept ein. Inter­es­sier­te kön­nen die Räu­me bege­hen und all ihre Fra­ge loswerden.

CGC_Plakat zum Tag der offenen Tür 2015Die Montesso­ri Grund­schu­le eröff­net in Haus und zu Hofe viel­fäl­ti­ge Mög­lich­kei­ten, um die Schu­le und den Cam­pus ken­nen­zu­ler­nen. In den Räu­men der Grund­schu­le geht es auf Ent­de­ckungs­tour. Die Montesso­ri Päd­ago­gik zeich­net das gesam­te Schul­ge­bäu­de. Die lie­be­voll gestal­te­ten Räu­me las­sen erah­nen, dass der Unter­richt hier anders abläuft als es einem aus der eige­nen Schul­zeit noch bekannt ist.
Gäs­te kön­nen den Ein­satz von typi­schen Montesso­ri Mate­ria­li­en aus dem Bereich der Mathe­ma­tik live erle­ben und ihre Fra­gen dazu stellen.

Die Fach­be­rei­che Eng­lisch, Erd­kun­de und Natur­wis­sen­schaf­ten prä­sen­tie­ren sich mit ihren spe­zi­el­len Arbeits­ma­te­ria­li­en, zei­gen Unter­richts­er­geb­nis­se und geben damit einen Ein­blick in den nach Montesso­ri Prin­zi­pi­en gestal­te­ten Fach­un­ter­richt. Wei­ter­hin stellt sich die Musik­schu­le als Koope­ra­ti­ons­part­ner der Grund­schu­le mit Kost­pro­ben aus dem Instru­men­tal­un­ter­richt vor.

Als beson­de­res Ange­bot wird noch ein­mal das Ergeb­nis aus dem Ästhe­tik­un­ter­richt des ver­gan­ge­nen Schul­jah­res prä­sen­tiert. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler haben gemein­sam mit ihren Leh­re­rin­nen klei­ne Stumm­fil­me gedreht. Las­sen sie sich die­se Köst­lich­kei­ten nicht entgehen.

Und wer wirk­lich alles von der Schu­le sehen will, der soll­te in jedem Fall eine der Schü­ler­füh­run­gen durch die Schu­le mitnehmen.

Für die Klei­nen gibt es ver­schie­dens­te Bas­te­l­an­ge­bo­te zu ent­de­cken und gele­gent­li­che Schul­hof­mu­sik sorgt für die musi­ka­li­sche Unter­ma­lung des Tages. Dazu wer­den Lehm­ofen und Feu­er­scha­le in Betrieb sein, um mög­lich auf­kom­men­den herbst­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren entgegenzuwirken.

Im Mon­te-Café gibt es aller­lei Lecke­res für den klei­nen Hun­ger zwischendurch.

An der Montesso­ri Ober­schu­le erwar­tet das gesam­te Schul­team sei­ne Gäs­te mit ver­schie­de­nen Ange­bo­ten. So wird z. B. die Schul­band meh­re­re Male auf­tre­ten und so akus­tisch der Weg­wei­ser zur Ober­schu­le sein.
Vor allem Kuli­na­risch hat die Ober­schu­le Eini­ges zu bie­ten. Das Mon­te­ca­te­ring-Team wird die Gäs­te wie­der mit Köst­lich­kei­ten über­ra­schen, die eigent­lich nie­mand an einer Schu­le erwar­tet. Ein Buf­fet aus Eltern­spen­den berei­chert das letz­te Schul­hof­gril­len in die­sem Jahr und lädt zum Ver­wei­len ein.

Viel Bedarf besteht erfah­rungs­ge­mäß am Ken­nen­ler­nen der Arbeits­wei­se einer wei­ter­füh­ren­den Montesso­ri Schu­le. Für eine indi­vi­du­el­le Bera­tung durch die Schul­lei­te­rin, Kers­tin Kleist, am Tag der offe­nen Tür bit­tet die Schu­le um kur­ze vor­he­ri­ge tele­fo­ni­sche Vor­anmel­dung, damit alle Bera­tungs­wün­sche erfüllt wer­den kön­nen (Tel.: 033632 599 23 oder 21).

Inter­es­sant ist oft­mals auch die Schil­de­rung aus Eltern- oder Schü­ler­sicht. Hier­zu gibt es einen Eltern­stamm­tisch und einen Tisch der Ehe­ma­li­gen. Schü­le­rin­nen und Schü­ler ver­gan­ge­ner Abschluss­jahr­gän­ge ste­hen gern bereit, von ihren Erfah­run­gen wäh­rend und auch nach der Schul­zeit zu berichten.

Soll­te ein Anmel­de­wunsch für das Schul­jahr 2016/2017 bestehen, emp­fiehlt die Schu­le, eine per­sön­li­che schrift­li­che Bewer­bung des Kin­des sowie das aus­ge­füll­te Anmel­de­for­mu­lar mitzubringen.

Wer auf die­se ganz ande­re – von den Montesso­ri Ein­rich­tun­gen aber gewohn­te – Art und Wei­se, Schu­len ken­nen­ler­nen und in die Welt von Montesso­ri ein­zu­tau­chen ver­mag, der soll­te sich die­sen Tag nicht ent­ge­hen lassen.

Wir freu­en uns auf unse­re Besu­cher und sind gespannt, wel­che Men­schen uns erreichen.

Das Team des Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grunwald