Mit Erasmus+ nach Portugal

Im Okto­ber 2022 besuch­ten zwei Päd­ago­gin­nen der Frei­en Montesso­ri Grund­schu­le Han­gels­berg im Rah­men des Pro­jek­tes Eras­mus+ Por­tu­gal. Ilo­na Kop­ka und Celes­te Hoff­mann nah­men am Semi­nar „Digi­ta­le Medi­en in inter­kul­tu­rel­len Pro­jek­ten – Manage­ment & Ver­net­zung“ an der Algar­ve teil.

Die Lern­mo­bi­li­tät dien­te in ers­ter Linie der Vor­be­rei­tung auf lang­fris­ti­ge Zusam­men­ar­beit durch das per­sön­li­che Ken­nen­ler­nen und den fach­li­chen Aus­tausch. Inter­es­san­te Gesprä­che zwi­schen Deutsch­land, Ungarn und der Slo­wa­kei sorg­ten für span­nen­de Impul­se und neue Ideen. 
Wich­tig ist jetzt die fächer­über­grei­fen­de Umset­zung der Pro­jekt­ideen in der Schu­le und die Ver­brei­tung in der Öffent­lich­keit. Inter­kul­tu­rel­le Tole­ranz und gegen­sei­ti­ges Ver­ständ­nis zu kul­ti­vie­ren, ist ein bedeu­ten­der Bau­stein der Eras­mus+ Philosophie.

Die bei­den Leh­re­rin­nen durf­ten auch Land, Leu­te und Kul­tur haut­nah ken­nen­ler­nen und erleb­ten spek­ta­ku­lä­re Land­schaf­ten. Ilo­na und Celes­te sind begeis­tert nach Deutsch­land zurück­ge­kehrt und freu­en sich auf eine groß­ar­ti­ge trans­kul­tu­rel­le Zusammenarbeit.


För­der­hin­weis:

Haf­tungs­aus­schluss:

Die Ver­ant­wor­tung für den Inhalt [die­ser Ver­öf­fent­li­chung] trägt allein die Verfasserin/der Ver­fas­ser; die Kom­mis­si­on haf­tet nicht für die wei­te­re Ver­wen­dung der dar­in ent­hal­te­nen Angaben.”