Tag der offenen Tür unseres Montessori Campus Hangelsberg Clara Grunwald

Samstage sind ja eher stille Tage im Alltag einer Schule. Anders am 7. September 2019. So ließ bereits die nicht abebbende Betriebsamkeit auf dem Schul-Parkplatz erahnen, dass auf unserem Campus Clara Grunwald etwas Besonderes los war. Zahlreiche kleine und große Gäste nutzten die Einladung zum Tag der offenen Tür, um sich über die Bildungs- und Betreuungsmöglichkeiten an unseren Montessori-Einrichtungen zu informieren und persönliche Eindrücke zu sammeln.

Montessori Kinderhaus, Grundschule und Oberschule

Der Campus vereint Kinderhaus, Grund- und Oberschule. Alle drei Einrichtungen arbeiten Hand in Hand nach dem reformpädagogischen Ansatz Maria Montessoris. Und jede Einrichtung hatte sich sorgfältig vorbereitet und ihre Besucher herzlich willkommen geheißen.

Im Foyer der Grundschule empfing die Gäste ein lieblicher Geruch von Popcorn, Kaffee und Kuchen. Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe luden die Gäste zu 30-minütigen Schulführungen ein. Am zentralen Infostand wurden alle organisatorischen Fragen rund die Anmeldung für einen Schul- und Hortbesuch beantwortet. Der Elternstand unseres Schulfördervereins wurde dicht umringt, denn die mit Helium gefüllten Luftballons waren bei den kleinen Besuchern sehr begehrt. Ein bunter Büchertisch lud im Foyer zum Stöbern, Kaufen oder Buchstiften ein. Das Bücherstiften ist zur schönen Tradition geworden, über die sich besonders unsere lesebegeisterten Nutzer der hauseigenen Schulbibliothek freuen.

Aber auch ein Blick in die Lerngruppen- und Fachräume lohnte sich. Thematisch gegliedert konnte man sich mit den Montessori-Materialien für Deutsch, Mathematik und Englisch in den Altersstufen 1. – 3. und 4. – 6. Klasse vertraut machen.
Die Erwachsenen staunten immer wieder über die ästhetischen und logisch aufeinander aufbauenden Materialien zum begreifenden Lernen. Das entlockte so manchem ein anerkennendes: „Solches Material hätte ich mir auch gewünscht.“. Währenddessen testeten die Kinder nach einer kurzen Einleitung gleich einmal die Materialien. So auch geschehen bei den „Übungen des täglichen Lebens“. Denn selbst scheinbar alltägliche Fingerfertigkeiten wie Händewaschen, schneiden oder Kerze anzünden wollen von jungen Kindern geübt werden.

In den Fachräumen waren Stationen zu natur- und gesellschaftswissenschaftlichen Themen aufgebaut. Und auch hier war anfassen und mitmachen ausdrücklich erwünscht. Kurze Experimente entlockten so manches Lächeln oder Staunen. Auch die Kreativität und das Handwerk kamen nicht zu kurz: In der Schülerdruckerei wurden kurze Texte und Bilder gedruckt. Neben allen Angeboten ergab sich so manches angeregtes Gespräch.

Darüber hinaus informierten externe Kooperationspartner, wie die Musikschule und der evangelische Religionsunterricht über ihre Angebote und Inhalte.

Dass der Tag nicht nur für junge Familien interessant war, bewies ein um das andere Mal so manches freudige Wiedersehen mit ehemaligen Schülerinnen und Schülern unseres Montessori Campus. Was für eine schöne Tradition.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an alle Helfer und Unterstützer dieses gelungenen Tages!

Das Team des Montessori Campus Hangelsberg Clara Grunwald der FAWZ gGmbH

Nach oben scrollen