Anfassen und Mitmachen erlaubt

Tag der offenen Tür unseres Montessori Campus Hangelsberg Clara Grunwald

Sams­ta­ge sind ja eher stil­le Tage im All­tag einer Schu­le. Anders am 7. Sep­tem­ber 2019. So ließ bereits die nicht abeb­ben­de Betrieb­sam­keit auf dem Schul-Park­platz erah­nen, dass auf unse­rem Cam­pus Cla­ra Grun­wald etwas Beson­de­res los war. Zahl­rei­che klei­ne und gro­ße Gäs­te nutz­ten die Ein­la­dung zum Tag der offe­nen Tür, um sich über die Bil­dungs- und Betreu­ungs­mög­lich­kei­ten an unse­ren Montesso­ri-Ein­rich­tun­gen zu infor­mie­ren und per­sön­li­che Ein­drü­cke zu sam­meln.

Montessori Kinderhaus, Grundschule und Oberschule

Der Cam­pus ver­eint Kin­der­haus, Grund- und Ober­schu­le. Alle drei Ein­rich­tun­gen arbei­ten Hand in Hand nach dem reform­päd­ago­gi­schen Ansatz Maria Montesso­ris. Und jede Ein­rich­tung hat­te sich sorg­fäl­tig vor­be­rei­tet und ihre Besu­cher herz­lich will­kom­men gehei­ßen.

Im Foy­er der Grund­schu­le emp­fing die Gäs­te ein lieb­li­cher Geruch von Pop­corn, Kaf­fee und Kuchen. Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 5. und 6. Jahr­gangs­stu­fe luden die Gäs­te zu 30-minü­ti­gen Schul­füh­run­gen ein. Am zen­tra­len Info­stand wur­den alle orga­ni­sa­to­ri­schen Fra­gen rund die Anmel­dung für einen Schul- und Hort­be­such beant­wor­tet. Der Eltern­stand unse­res Schul­för­der­ver­eins wur­de dicht umringt, denn die mit Heli­um gefüll­ten Luft­bal­lons waren bei den klei­nen Besu­chern sehr begehrt. Ein bun­ter Bücher­tisch lud im Foy­er zum Stö­bern, Kau­fen oder Buch­stif­ten ein. Das Bücher­stif­ten ist zur schö­nen Tra­di­ti­on gewor­den, über die sich beson­ders unse­re lese­be­geis­ter­ten Nut­zer der haus­ei­ge­nen Schul­bi­blio­thek freu­en.

Aber auch ein Blick in die Lern­grup­pen- und Fach­räu­me lohn­te sich. The­ma­tisch geglie­dert konn­te man sich mit den Montesso­ri-Mate­ria­li­en für Deutsch, Mathe­ma­tik und Eng­lisch in den Alters­stu­fen 1. — 3. und 4. — 6. Klas­se ver­traut machen.
Die Erwach­se­nen staun­ten immer wie­der über die ästhe­ti­schen und logisch auf­ein­an­der auf­bau­en­den Mate­ria­li­en zum begrei­fen­den Ler­nen. Das ent­lock­te so man­chem ein aner­ken­nen­des: „Sol­ches Mate­ri­al hät­te ich mir auch gewünscht.“. Wäh­rend­des­sen tes­te­ten die Kin­der nach einer kur­zen Ein­lei­tung gleich ein­mal die Mate­ria­li­en. So auch gesche­hen bei den „Übun­gen des täg­li­chen Lebens“. Denn selbst schein­bar all­täg­li­che Fin­ger­fer­tig­kei­ten wie Hän­de­wa­schen, schnei­den oder Ker­ze anzün­den wol­len von jun­gen Kin­dern geübt wer­den.

In den Fach­räu­men waren Sta­tio­nen zu natur- und gesell­schafts­wis­sen­schaft­li­chen The­men auf­ge­baut. Und auch hier war anfas­sen und mit­ma­chen aus­drück­lich erwünscht. Kur­ze Expe­ri­men­te ent­lock­ten so man­ches Lächeln oder Stau­nen. Auch die Krea­ti­vi­tät und das Hand­werk kamen nicht zu kurz: In der Schü­ler­dru­cke­rei wur­den kur­ze Tex­te und Bil­der gedruckt. Neben allen Ange­bo­ten ergab sich so man­ches ange­reg­tes Gespräch.

Dar­über hin­aus infor­mier­ten exter­ne Koope­ra­ti­ons­part­ner, wie die Musik­schu­le und der evan­ge­li­sche Reli­gi­ons­un­ter­richt über ihre Ange­bo­te und Inhal­te.

Dass der Tag nicht nur für jun­ge Fami­li­en inter­es­sant war, bewies ein um das ande­re Mal so man­ches freu­di­ge Wie­der­se­hen mit ehe­ma­li­gen Schü­le­rin­nen und Schü­lern unse­res Montesso­ri Cam­pus. Was für eine schö­ne Tra­di­ti­on.

Ein ganz herz­li­ches Dan­ke­schön geht an alle Hel­fer und Unter­stüt­zer die­ses gelun­ge­nen Tages!

Das Team des Montesso­ri Cam­pus Han­gels­berg Cla­ra Grun­wald der FAWZ gGmbH