Elternarbeit

Die Eltern wir­ken in viel­fäl­ti­ger Art und Wei­se bei der Gestal­tung der Schu­le und des Schul­le­bens mit.

Um den gemein­sa­men Erzie­hungs­auf­trag von Eltern­häu­sern und Schu­le sowie das Leit­bild zu ver­wirk­li­chen, ist die Betei­li­gung aller Eltern ver­bind­lich.

Die enge Zusam­men­ar­beit von Eltern, Kol­le­gi­um, Schul­lei­tung und Trä­ger zielt dar­auf, gemein­sam die Ent­wick­lung unse­rer Kin­der im Erfah­rungs­raum Schu­le und in der Gemein­schaft aller dar­an Betei­lig­ter zu unter­stüt­zen.

In den Lern­grup­pen unter­stüt­zen die Eltern die Leh­rer bei der Orga­ni­sa­ti­on und Durch­füh­rung von Exkur­sio­nen, Lern­grup­pen­fei­ern und ande­ren beson­de­ren Gele­gen­hei­ten. Die Eltern­ver­samm­lun­gen der Lern­grup­pen wäh­len Ver­tre­ter für die Eltern­kon­fe­renz.

Die Eltern­kon­fe­renz för­dert den Aus­tausch und die Zusam­men­ar­beit zwi­schen Eltern, Kol­le­gi­um, Schul­lei­tung und Trä­ger. Sie ist Ansprech­part­ner und berät über Ide­en, Fra­gen und Pro­ble­me von Sei­ten der Eltern und der Schu­le. Außer­dem unter­stützt sie die Prä­sen­ta­ti­on der Schu­le in der Öffent­lich­keit.

Gewähl­te Ver­tre­ter der Eltern­kon­fe­renz wir­ken in wei­te­ren schu­li­schen Gre­mi­en sowie im Kreis­eltern­rat mit.

Im Rah­men der Ganz­tags­be­treu­ung unter­brei­ten und beglei­ten Eltern Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten der Kin­der. In Arbeits­grup­pen wie AG Fes­te und Fei­ern, AG Schul­hof­ge­stal­tung etc. orga­ni­sie­ren und gestal­ten die Eltern gemein­sam mit Mit­ar­bei­tern der Schu­le ver­schie­de­ne Berei­che des Schul­le­bens.

Gremien

Die Mit­wir­kung von Schü­le­rin­nen und Schü­ler, Eltern und Lehr­kräf­ten erfolgt auf der Grund­la­ge der im Teil 7 des Bran­den­bur­gi­schen Schul­ge­setz­tes fest­ge­leg­ten Gre­mi­en. Dazu gehö­ren die Eltern­spre­cher, Eltern­kon­fe­renz, Klas­sen­kon­fe­renz sowie Leh­rer­kon­fe­renz und Schul­kon­fe­renz. Hin­sicht­lich der Betei­li­gung der Eltern und der Auf­ga­ben der Eltern­ver­tre­ter sehen wir deren Rol­le ins­be­son­de­re in fol­gen­dem:

  • Die Mit­glie­der der gewähl­ten Eltern­ver­tre­tung arbei­ten im gegen­sei­ti­gen Ver­trau­en zusam­men. Gemein­sa­mes Ziel ist es, die Pro­zes­se der Schu­le nach bes­ten Kräf­ten zu dyna­mi­sie­ren und posi­tiv vor­an zu trei­ben. Die aus der Grund­schu­le gemach­ten Erfah­run­gen sind wei­ter zu ver­tie­fen und aus­zu­bau­en.
  • Über die Infor­ma­ti­ons­auf­ga­ben der Eltern­ver­tre­tung hin­aus, hat jedes Eltern­teil hat für sich in hohem Maße die Eigen­ver­ant­wort­lich­keit, sich über schu­li­sche The­men, ins­be­son­de­re den indi­vi­du­el­len Leis­tungs­stand des eige­nen Kin­des zu infor­mie­ren. Die Eltern­ver­tre­ter för­dern die­se Infor­ma­ti­ons­pflicht, mit dem Ziel, dass sie ver­in­ner­lich­ter Bestand­teil und gege­be­nes Bedürf­nis aller Eltern wird. Die­ser inten­si­ve Aus­tausch mit den schu­li­schen Part­nern för­dert das Ver­trau­en und Ver­ständ­nis.

Die Auf­ga­ben der Eltern­kon­fe­renz sehen wir wie folgt:

  • Sie arbei­tet eng mit den Ver­tre­tern aller Säu­len der Schu­le zusam­men.
  • Die Eltern­kon­fe­renz ist auch Ansprech­part­ner für die Belan­ge aller Eltern.
  • Die Eltern­kon­fe­renz unter­stützt die Öffent­lich­keits­ar­beit inner­halb der Schu­le.
  • Die regel­mä­ßi­ge Teil­nah­me an den Sit­zun­gen der Eltern­kon­fe­renz ist anzu­stre­ben.
  • Eltern­kon­fe­renz steht in regel­mä­ßi­gem Kon­takt mit der Schu­le.